WIE ENTSTEHT EIN PROJEKTKONZEPT?

Konkretisierung des Projektvorhabens

  • Gespräche zwischen Vertreterinnen und Vertretern der Schule mit Öffentlichkeitsrecht (Schulleitung, Lehrerinnen und Lehrern sowie Schülerinnen und Schülern) und Vertreterinnen und Vertretern des Kulturpartners, um zunächst das prinzipielle Interesse abzuklären. 
  • Es werden Ideen gesammelt (Methode: Brainstorming, etc.). Dabei ist darauf zu achten, ob nur ein Unterrichtsfach oder mehrere Fächer involviert sind. 
  • Schülerinnen und Schüler recherchieren zum vereinbarten Kontext. 

Die Konzepterstellung

In der Phase der Konkretisierung der Idee ist eine enge Zusammenarbeit zwischen allen Projektbeteiligten (Schulleitung, Lehrerinnen und Lehrern, Schülerinnen und Schülern, Partnerinnen und Partner) wichtig. Folgende Schritte sind entscheidend:

  • Inhalte werden definiert und schriftlich fixiert: Hauptziel und Art des Projekts (Themenkomplex, Ziele, Aufgabenteilung ...). 
  • Die Methoden der Projektumsetzung und der Zusammenarbeit werden festgelegt.
  • Alle Beteiligten klären den zu erwartenden Arbeitsumfang und erarbeiten einen Zeitplan.
  • Der Kosten- und Finanzierungsplan wird erstellt.
  • Bei allen Schritten sind die Rahmenbedingungen an der Schule mit Öffentlichkeitsrecht und beim Kulturpartner zu berücksichtigen.