PROJEKT

REALITY SCREENING

filmworkshop_okto
Bild:filmworkshop_okto

SCHULE:
Goethegymnasium, Wien
1140 Wien, Astgasse 3
www.goethegymnasium.at

KULTURPARTNER:
filmABC - Institut für angewandte
Medienbildung und Filmvermittlung
1070 Wien, Siebensterngasse 23/2/6
www.filmabc.at

TEILNEHMERINNEN/TEILNEHMER:
Alter: 16–17 Jahre
Anzahl: 21

KURZBESCHREIBUNG:

Die Monate Mai und Juni 2016 stehen für die Schülerinnen und Schüler unter dem Zeichen FILM! REALITY SCREENING. Sie reflektieren zunächst gemeinsam mit einem Filmvermittler durch mehrmaliges Sehen und Hören die jeweilige mediale Wirkung vom klassischen Erzählkino bis hin zu aktuellen Bildwelten. Daraufhin eignen sie sich Bild- und Tongestaltungstechniken an. Inputs aus der Projektarbeit sowie der tägliche Medienkonsum werden von den SchülerInnen in "Filmtagebüchern" dokumentiert und analysiert.

In vier Kleingruppen intensivieren die Jugendlichen Verhandlungs- und Denkprozesse und konzipieren kurze Filme. Rapporteure aus der Kleingruppe tragen die Ideen im Plenum vor und in einer gemeinsamen Diskussion aller Beteiligten wird eine gemeinsame Linie, ein übergreifendes Filmthema für vier Filme gefunden. Zusammen erstellen sie einen Zeitplan, welcher die einzelnen Phasen der praktischen Filmarbeit umfasst.

Schließlich beginnen die SchülerInnen mit der Umsetzung der Kurzfilme. Vom Dreh bis zur Postproduktion erarbeiten sie sämtliche Projektphasen im Team. Unter anderem sind die Jugendlichen auch mit der Öffentlichkeitsarbeit und Bewerbung der Abschlussveranstaltung betraut.

WEITERE INVOLVIERTE PARTNER:

Österreichisches Filminstitut

VERANSTALTUNGEN IM RAHMEN DES PROJEKTS:

  1. 24.05.2016: Aktionstag "Kulturelle Bildung an Schulen"
    (Bibliothek Goethe Gymnasium, Astgasse 3, 1140 Wien)
  2. 16.06.2016: Abschlusspräsentation
    (Goethe Gymnasium, Astgasse 3, 1140 Wien)