PROJEKT

DOCH EINEN SCHMETTERLING HABE ICH HIER NICHT GESEHN

Appell
Bild:Appell

SCHULE:
Neue Mittelschule I Traun
4050 Traun, Schulstraße 11
www.nms-traun.at

KULTURPARTNER:
Kulturverein Spielbetrieb
4100 Ottensheim, Rabederweg 16
www.spielbetrieb.at

TEILNEHMERINNEN/TEILNEHMER:
Alter: 10–15 Jahre
Anzahl: 34

KURZBESCHREIBUNG:

Die Schülerinnen und Schüler der NMS Traun inszenieren gemeinsam mit dem Kulturverein Spielbetrieb und dem theater asozial in Ottensheim ein Theaterstück.

"Doch einen Schmetterling habe ich hier nicht gesehn" von Lilly Axster ist eine Szenencollage über Kinder und Jugendliche im KZ. Begleitet werden die Jugendlichen einerseits durch den Theaterpädagogen des Kulturvereins Spielbetrieb, andererseits durch die LehrerInnen der Schule im Rahmen ihres Unterrichts. Dabei erfolgt eine intensive Auseinandersetzung sowohl mit der NS-Vergangenheit, als auch mit ähnlichen Vorgängen seit dieser Zeit bis heute von der Sowjetunion über Kambodscha, Chile und Bosnien bis hin zu den Konfliktherden von heute wie Syrien oder dem Sudan.

Die beteiligten Jugendlichen selbst stammen aus Österreich, Syrien, Bosnien, dem Kosovo und Rumänien.

WEITERE INVOLVIERTE PARTNER:

tribüne linz
perspektive mauthausen

VERANSTALTUNGEN IM RAHMEN DES PROJEKTS:

  1. 14.06.2017: Premiere: Doch ein Schmetterling habe ich hier nicht gesehn
    (Tribüne Linz; 19:30-21:00)
  2. 18.06.2017: Doch einen Schmetterling habe ich hier nicht gesehn
    (Tribüne Linz, 19:30–21:00)
  3. 24.06.2017: Doch einen Schmetterling habe ich hier nicht gesehn
    (GH zur Post, Ottensheim, 19:30–21:00)
  4. 29.06.2017: Doch einen Schmetterling habe ich hier nicht gesehn
    (Volkshaus Traun, 19:30–21:00)
  5. 03.07.2017: Doch einen Schmetterling habe ich hier nicht gesehn - die Derniere
    (NMMS Traun, 19:30–21:00)