PROJEKT

JUGENDLICHE IM SPANNUNGSFELD ZWISCHEN ELTERNHAUS, SCHULE UND FREUNDESKREIS – NACH MOTIVEN VON WEDEKINDS FRÜHLINGSERWACHEN

Mädchen unterhalten sich über Erziehung
Bild:Mädchen unterhalten sich über Erziehung

SCHULE:
Höhere Bundeslehranstalt
für wirtschaftliche Berufe Murau
8850 Murau, Grössingstraße 7
www.hbla-murau.at

KULTURPARTNER:
THEO Studiobühne
8762 Oberzeiring, Hauptstraße 7a
www.theo.at

TEILNEHMERINNEN/TEILNEHMER:
Alter: 15–19 Jahre
Anzahl: 21

KURZBESCHREIBUNG:

Die Schülerinnen und Schüler erarbeiten gemeinsam mit einem Regisseur, einer Schauspielerin sowie einer Theaterpädagogin den Text "Frühlingserwachen" von Frank Wedekind. Ziel ist es, die Kernaussage dieser Kindertragödie auf die Bühne zu bringen.

Die Jugendlichen setzen sich mit den Inhalten des Textes wie psychische Instabilität und Intoleranz der Gesellschaft auseinander und reflektieren dabei ihre eigenen Lebenssituationen. Die SchülerInnen teilen sich je nach Interesse die Rollen selber zu.

Nicht nur die Einstudierung des erarbeiteten Textes steht im Vordergrund, sondern auch die Persönlichkeitsbildung in Form von theaterpädagogischen Übungen.

VERANSTALTUNG IM RAHMEN DES PROJEKTS:

16.02.2017: Frühlingserwachen. Eine Kindertragödie nach Frank Wedekind (HLW-Murau, 19:00)