PROJEKT

WEGE IN EINE MENSCHLICHERE, GEWALTFREIE ZUKUNFT

Ein Blick in die Schreibwerkstätte
Bild:Ein Blick in die Schreibwerkstätte

SCHULE:
Bundesgymnasium, Bundesrealgymnasium, Bundesoberstufenrealgymnasium Oberschützen
7432 Oberschützen, Hauptplatz 7
www.gym-os.at

KULTURPARTNER:
Theaterinitiative Burgenland
7400 Oberwart, Lisztgasse 12
www.oho.at

TEILNEHMERINNEN/TEILNEHMER:
Alter: 14–15 Jahre
Anzahl: 24

KURZBESCHREIBUNG:

Die Schülerinnen und Schüler verfassen Ende März/Anfang April in Schreibwerkstätten unter Anleitung der Autorin Texte zum Thema "Wege in eine menschlichere, gewaltfreie Zukunft".

Sie schreiben erst individuelle Texte und in einem weiteren Schritt kleine Szenen bzw. Dialoge in Kleingruppen zu ähnlichen oder auch völlig kontroversen Texten der SchulkameradInnen. Mit einer Choreographin bearbeiten die Kinder ihre Szenen theatral unter Einbindung musikalischer, tänzerischer und pantomimischer Elemente.

Die Aufführung dieser Szenen findet im Offenen Haus Oberwart am 22. und 23. Mai vor den MitschülerInnen des BG/BRG/BORG Oberschützen sowie in einer Abendveranstaltung vor Publikum statt, bei welcher die am Projekt beteiligten SchülerInnen ihre Texte jeweils selbst "spielen".

WEITERE INVOLVIERTE PARTNER:

Kunstuniversität Graz / Institut Oberschützen

VERANSTALTUNGEN IM RAHMEN DES PROJEKTS:

  1. 23.05.2017: "my world is brOKen" (Auf dem Weg in eine gewaltfreie Zukunft) (Offenes Haus Oberwart, 19:30–20:30)
  2. 24.05.2017: "my world is brOKen" (Auf dem Weg in eine gewaltfreie Zukunft) (Offenes Haus Oberwart, 12:00–13:00)