PROJEKT

WIE ENTSTEHT EIN KLASSISCHES KONZERT?

Probenbesuch im Wiener Konzerthaus
Bild:Probenbesuch im Wiener Konzerthaus

SCHULE:
Bundesgymnasium und
Bundesrealgymnasium Donauinselplatz, Wien
1210 Wien, Donauinselplatz
www.schulschiff.at

KULTURPARTNER:
Wiener Konzerthausgesellschaft
1030 Wien, Lothringerstraße 20
www.konzerthaus.at

TEILNEHMERINNEN/TEILNEHMER:
Alter: 15–16 Jahre
Anzahl: 15

KURZBESCHREIBUNG:

Jugendliche des Gymnasiums und Realgymnasiums Wien 21 "Bertha von Suttner - Schulschiff" aus Wien-Floridsdorf ergründen anhand verschiedener Veranstaltungen, welche Schritte organisatorisch sowie künstlerisch notwendig sind, um Musizierende und Publikum in einem Konzertsaal zusammenzubringen.

Zwei Kulturinstitutionen stehen den Schülerinnen und Schülern dabei zur Seite – das Wiener Konzerthaus und die Wiener Symphoniker – um sich unter anderem mit folgenden Fragen auseinanderzusetzen: Welche Erwartungen haben junge Menschen an die Darbietung von Musik? Wie informieren sie sich darüber? Wodurch entwickeln Jugendliche ein Interesse an klassischer Musik?

Die Teilnehmenden verdichten alle gesammelten Informationen, die in Workshops, Interviews, Proben- und Konzertbesuchen bei den Wiener Symphonikern gewonnen werden, zu einem ca. 10-minütigen Dokumentarfilm und präsentieren die Erkenntnisse im Wiener Konzerthaus von Jugendlichen für Jugendliche.

Die Frage "Wie entsteht ein klassisches Konzert?" stellt einen Dialog zwischen Kulturinstitutionen und der jungen Zielgruppe her und sucht nach Informationen darüber, in welcher Art auf gesellschaftliche Veränderungen in einer traditionsreichen Institution reagiert werden will, kann oder sogar muss, um ein junges Publikum zu begeistern.

WEITERE INVOLVIERTE PARTNER:

Wiener Symphoniker

VERANSTALTUNGEN IM RAHMEN DES PROJEKTS:

  1. 13.01.2017: Workshop Präsentation 1 (Vortrag) (Wiener Konzerthaus, 14:00–16:30)
  2. 18.01.2017: Workshop Präsentation 2 (Vortrag) (Wiener Konzerthaus, 14:00–16:00)