PROJEKT

KINDER AUF DER FLUCHT

Kinder auf der Flucht
Bild:Kinder auf der Flucht

SCHULE:
Neue Mittelschule Hallein-Stadt
5400 Hallein, Lindorferplatz 7
www.hs-hallein-stadt.salzburg.at

KULTURPARTNER:
Theater bodi end sole
5411 Oberalm, Pröllhofstaße 18
www.bodiendsole.at

TEILNEHMERINNEN/TEILNEHMER:
Alter: 12–15 Jahre
Anzahl: 21

KURZBESCHREIBUNG:

Die Schülerinnen und Schüler der NMS Hallein Stadt erarbeiten gemeinsam mit LehrerInnen und einer Theaterpädagogin eine spartenübergreifende Vernissage zu dem Thema "Kinder auf der Flucht".

Je nach Vorliebe setzen sich die Jugendlichen schauspielerisch, musikalisch, literarisch oder künstlerisch mit zentralen Fragen des übergreifenden Themas auseinander. Besonders Parallelen zwischen Bergbauernkindern und unbegleiteten, minderjährigen Flüchtlingen, die vor Krieg, Armut oder Verfolgung fliehen, werden diskutiert und bearbeitet. Noch bis in die 1940er Jahre sind Bauernkinder wegen der Armut ihrer Familien als SaisonarbeiterInnen nach Schwaben gebracht worden.

Die SchülerInnen beschäftigen sich mit Fragen wie: Welche Wegstrecken haben die Kinder zurückgelegt? Was konnten sie mitnehmen? Welche Ängste, aber auch Hoffnungen sind mit der Flucht verbunden? Was ist ihnen unterwegs widerfahren?

Als Impulse zum Thema lesen die SchülerInnen Romane, schauen die Verfilmung "Schwabenkinder" und hören Schilderungen geflüchteter Jugendlicher, die die NMS besuchen. Die SchülerInnen setzen ihre Erfahrungen mit dem Thema abstrakt um, was ihnen hilft eine gesunde Distanz zum Erfahrenen zu wahren.

VERANSTALTUNGEN IM RAHMEN DES PROJEKTS:

  1. 07.06.2017: "Hungerwege" (Odeion Salzburg, ab 10:20)