PROJEKT

FRIEDE - EIN GROSSES WORT???

beim Drehen
Bild:beim Drehen

SCHULE:
Bundesgymnasium, Bundesrealgymnasium und Bundes-Oberstufenrealgymnasium St. Johann im Pongau
5600 Sankt Johann im Pongau, Gymnasiumstraße 1
www.gym-stjohann.at

KULTURPARTNER:
Institut für Medienbildung/Aktion Film Salzburg
5020 Salzburg, Strubergasse 18
www.imb-salzburg.at

TEILNEHMERINNEN/TEILNEHMER:
Alter: 12–16 Jahre
Anzahl: 48

KURZBESCHREIBUNG:

Aufgrund des Projektes im letzten Jahr, bei welchem wir uns mit Flüchtlingen aus der Umgebung getroffen haben, stellte sich die Frage: Ist Frieden eigentlich möglich?

Zu Beginn sammeln die Schülerinnen und Schüler Friedenssymbole und ermitteln deren genaue Bedeutung. Daraus entwickeln sie eigene Friedenssymbole und diskutieren Fragen wie "Was ist für mich selbst Frieden?", "Welche Bedeutung hat Kunst in diesem Themenbereich?". Die Jugendlichen sammeln Material zum Thema im Internet und in Zeitungen. Sie sichten das Material und bearbeiten es.

Schließlich wird das erworbene Wissen in ein Konzept für die malerische Umsetzung der Thematik überführt. Die persönliche Auseinandersetzung mit der Thematik bildet die Grundlage für die filmische Arbeit in der Gruppe. In Kleingruppen produzieren die Jugendlichen Kurzfilme, arbeiten von der Idee bis zum fertigen Film an der Projektplanung und Durchführung.