PROJEKT

„(UN)ERHÖRT – (UN)GESEHEN. VOM UMGANG MIT VIELFALT“

Lebenswelten in Bildern und Worten
Bild:Lebenswelten in Bildern und Worten

SCHULE:
Berufsschule für Bürokaufleute Meiselstraße, Wien
1150 Wien, Meiselstraße 19
www.bsbk.at

KULTURPARTNER:
Österreichisches Museum für Volkskunde Wien
1080 Wien, Laudong. 15-19
www.volkskundemuseum.at

TEILNEHMERINNEN/TEILNEHMER:
Alter: 15–22 Jahre
Anzahl: 30

KURZBESCHREIBUNG:

Die Schülerinnen und Schüler der Berufsschule für Bürokaufleute nehmen für ihr Projekt "(Un)erhört – (Un)gesehen. Vom Umgang mit Vielfalt" die Ausstellung "Millionaires of time. Roma in der Ostslowakei" als Anlass um sich gemeinsam über Vorurteile, Rassismus und Diskriminierung in der Gesellschaft auszutauschen.

Zuerst besuchen die SchülerInnen die Ausstellung. Dabei setzen sie sich mit dem Lebensalltag und den Lebensbedingungen von Roma, die nahe der ostslowakischen Stadt Košice in Šaca und in Luník IX wohnen. Luník IX gilt als eines der größten Roma-Ghettos in Europa.

Anschließend reflektieren die SchülerInnen die eigene Haltung und Einstellung zu Vielfalt und zu unterschiedlichen Aspekten der eigenen oder einer anderen Identität. Dabei steht die Frage "Was hat das mit mir zu tun?" im Fokus. Sie diskutieren über Handlungsmöglichkeiten für positiven Umgang mit Unterschieden. Aus den Erkenntnissen und Antworten der Diskussion formulieren die SchülerInnen Forderungen an Politik und Gesellschaft, die sie auf Transparenten, die anschließend im Museum ausgestellt werden, festhalten.

WEITERE INVOLVIERTE PARTNER:

ZARA Training gemeinnützige GmbH

VERANSTALTUNGEN IM RAHMEN DES PROJEKTS:

  1. 13.06.2017: Workshop und Präsentation der Ergebnisse (Volkskundemuseum Wien, Laudongasse 15-19, 11:00-15:40)