PROJEKT

NATUR ASSOZIATIV DENKEN

transformation
Bild:transformation

SCHULE:
Bundes-Oberstufenrealgymnasium Deutschlandsberg
8530 Deutschlandsberg, Lagergasse 11
www.borg-dl.ac.at

KULTURPARTNER:
Architekturinitiative ARCHelmoma
8045 Graz, Statteggerstrasse 115d/5
www.archelmoma.at

TEILNEHMERINNEN/TEILNEHMER:
Alter: 16–18 Jahre
Anzahl: 19

KURZBESCHREIBUNG:

Die Schülerinnen und Schüler des BORG Deutschlandsberg experimentieren mit Mikroskopen und Stereolupen, um natürliche Vorbilder für die eigene künstlerische Praxis zu finden und den eigenen Denkraum auf spielerische Art zu erweitern. Durch das genaue Beobachten der vergrößerten, natürlichen Phänomene gewinnen die SchülerInnen neue Einblicke in die Natur.

Die Teilnehmenden stellen die Bilder des Mikroskops und der Stereolupe einander gegenüber, besprechen und analysieren die unterschiedlichen Darstellungsformen. Sie skizzieren und beschreiben die visuellen Eindrücke und dokumentieren die dabei entstehenden freien Assoziationen in Einzel- und Gruppenarbeit. Sie nehmen natürliche Muster bewusst wahr und erkunden deren Nutzungsmöglichkeiten.

Bei der Auseinandersetzung mit den Bildern entwickeln die Jugendlichen Ideen zur technischen, künstlerischen sowie innovativen Nutzung der Muster und führen eine Potenzialanalyse durch, die zu konkreten Entwürfen und Prototypen führt. In drei Stufen entsteht ein konkretes, anpassbares Projekt, in welchem Rückschlüsse zu Assoziationen auch für Außenstehende sichtbar werden und die Entwurfsprozesse, welche die jungen DesignerInnen und ArchitektInnen durchlaufen, nachvollziehbar und erkennbar werden.

WEITERE INVOLVIERTE PARTNER:

Kunstuniversität Linz, Institut für Kunst & Bildung, Abteilung Technik&Design/Werkerziehung

VERANSTALTUNGEN IM RAHMEN DES PROJEKTS:

  1. 22.05.2017: "Natur assoziativ denken" - Projektpräsentation in der Schule
    (Bundes-Oberstufenrealgymnasium Deutschlandsberg, 09:00–11:00)