PROJEKT

10+10 BRÜCKEN

Hands
Bild:Hands

SCHULE:
Neue Praxismittelschule der Pädagogischen Hochschule in Oberösterreich, Linz
4020 Linz, Donau, Lederergasse 35
www.europaschule-linz.at

KULTURPARTNER:
RedSapata Tanzfabrik
4020 Linz, Ludlgasse 19
www.redsapata.com

TEILNEHMERINNEN/TEILNEHMER:
Alter: 14–18 Jahre
Anzahl: 20

KURZBESCHREIBUNG:

Die Jugendlichen bringen in "10+10 Brücken" Themen, die sie im Alltag beschäftigen – aber auch Gefühle wie Angst oder Mut, Freude oder Sorgen – über darstellende Kunst zum Ausdruck.

Im Speziellen beschäftigen sie sich mit dem Thema Flucht um durch die gemeinsame künstlerische Arbeit Verständnis zu schaffen, Ängste und Vorurteile gegenüber dem Fremden (und zwar auf beiden Seiten) abzubauen und Respekt und Freude an der jeweils anderen Kultur möglich zu machen. Die Jugendlichen haben in den tanz- und theaterpädagogisch gestalteten Workshops die Möglichkeit sinnbildlich "Brücken zu bauen".

Die Schülerinnen und Schüler gestalten Kunstwerke im Bereich darstellender Kunst, die von 10 Teilnehmenden der Europaschule und 10 unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen auf Augenhöhe und im gleichen Ausmaß an Beteiligung erarbeitet werden.

WEITERE INVOLVIERTE PARTNER:

SOS Menschenrechte
Diakonie Zentrum Spattstraße, gemeinnützige GmbH

VERANSTALTUNGEN IM RAHMEN DES PROJEKTS:

  1. 27.05.2017: Präsentation/Tanzvorstellung im Rahmen des tanzhafenFESTIVALs Linz (Lentos Kunstmuseum, Linz, 15:00–17:00)
  2. 28.05.2017: Präsentation/Tanzvorstellung im Rahmen des tanzhafenFESTIVALs Linz (Lentos Kunstmuseum, Linz, 11:00–13:00)