PROJEKT

GENERATION Z – CHALLENGE AND RESPONSE

Wer bin ich?
Bild:Wer bin ich?

SCHULE:
Privates Evangelisches Oberstufenrealgymnasium des
Evangelischen Vereins für ganzheitliches Lernen, Steyr
4400 Steyr, Tomitzstraße 7
www.rose-steyr.org

KULTURPARTNER:
Kulturverein Röda Steyr
4400 Steyr, Gaswerkgasse 2
www.roeda.at

TEILNEHMERINNEN/TEILNEHMER:
Alter: 14–18 Jahre
Anzahl: 58

KURZBESCHREIBUNG:

Die Schülerinnen und Schüler erarbeiten im Projekt mit den LernbegleiterInnen, dem Künstler und mit der Kulturinstitution eine abendfüllende Performance. Inhalt und Kernstück dieser Performance sind die Lebenswelten der Generation Z: Schule, Elternhaus, Liebe, Freundschaft, Sexualität, Drogen, Umgang mit Menschen aus unterschiedlichen Kulturen und mit behinderten Menschen sowie Zukunftswünsche und -ängste.

Ausgehend von den eigenen Lebenswelten diskutieren die SchülerInnen mit dem Künstler Szenen: Wie erleben sie die Gesellschaft in ihrem Umfeld? Welche Zukunftsvisionen beschäftigen sie? 

Anschließend erarbeiten die SchülerInnen Theaterszenen. Besonderes Augenmerk wird auf die Lebensgeschichten der jugendlichen MigrantInnen, die am Standort eine schulische Bildung erhalten, gelegt. Dabei spielen Themen wie Gewalterfahrungen im Herkunftsland, Verlust der Heimat, Fluchttraumata und die Herausforderungen im Gastland eine wesentliche Rolle.

Im Rahmen einer Projektwoche, die in der Kultureinrichtung im April 2018 stattfindet, werden die Szenen "performancereif" umgesetzt.

VERANSTALTUNGEN IM RAHMEN DES PROJEKTS:

  1. 13.04.2018: generation Z - challenge and response (röda, Steyr, 17:00–18:30)
  2. 13.04.2018: generation Z - challenge and response (röda, Steyr, 20:00–21:30)