PROJEKT

GERETTETE FAMILIENGESCHICHTEN

Gerettete Familiengeschichten
Bild:Gerettete Familiengeschichten

SCHULE:
Bundesrealgymnasium Traun
4050 Traun, Schulstraße 59
www.brgtraun.at

KULTURPARTNER:
SILK Fluegge ─ Verein zur Förderung von urbanem und zeitgenössischem Tanz und Kunst
4020 Linz, Waldeggstrasse 97
www.silk.at

TEILNEHMERINNEN/TEILNEHMER:
Alter: 15–18 Jahre
Anzahl: 44

KURZBESCHREIBUNG:

Die Schülerinnen und Schüler erarbeiten mit der Kulturinstitution, der Künstlerin und ihren LehrerInnen eine Ausstellung sowie eine Performance zur Vernissage. Inhalt und Kernstück sowohl der Ausstellung als auch der Vernissage sind die 44 "geretteten" Familiengeschichten der SchülerInnen.

Ausgehend von einer alten Fotografie, die aus dem Familienalbum stammt, rekonstruieren die SchülerInnen mithilfe von Interviews zuerst einen Teil ihrer eigenen Geschichte und erarbeiten mit der Kulturinstitution eine Ausstellung. Danach entwickeln sie gemeinsam mit der Künstlerin eine am zeitgenössischen Tanz orientierte Performance. Die Ausstellung ist für die Öffentlichkeit vier Wochen lang zugänglich.

Mit dem Erforschen der eigenen Familiengeschichte finden die SchülerInnen einen persönlichen und nachhaltigen Zugang zur Zeitgeschichte und deren Umbrüche. Die Beschäftigung mit der Vergangenheit hat ihre besondere Berechtigung, wenn sie seelisch bewegt und sich auf die Zukunft bezieht.

In der Zusammenarbeit mit der Kulturinstitution bekommen die SchülerInnen einen Einblick in die Arbeitsweise und den Alltag des Kulturbetriebes.

VERANSTALTUNGEN IM RAHMEN DES PROJEKTS:

  1. 16.05.2018: Gerettete Familiengeschichten - Vernissage (BRG Traun, Schulstrasse 59, 20:00–21:30)