PROJEKT

KURZ- UND DOKUMENTARFILME ALS GEMEINSAMES ABSCHLUSSPROJEKT DER NMS

Kennenlernen der Kamera
Bild:Kennenlernen der Kamera

 SCHULE:
Evangelische Neue Mittelschule des Diakonievereins Salzburg
5020 Salzburg, Franz-Hinter-Holzer-Kai 8
www.diakonie.cc/neue-mittelschule.html

KULTURPARTNER:
IMB Institut für Medienbildung
5020 Salzburg, Strubergasse 18
www.imb-Salzburg.at

TEILNEHMERINNEN/TEILNEHMER:
Alter: 13–16 Jahre
Anzahl: 24

KURZBESCHREIBUNG:

Zum Abschluss von vier gemeinsamen Jahren in der NMS arbeiten die Schülerinnen und Schüler der Integrationsklasse an einem gemeinsamen Projekt, das nach der Idee Maria Montessoris "große Arbeit" gestaltet ist.

Es werden in vier bis fünf Kleingruppen kurze Filme gemacht. Die ursprüngliche Idee der Kinder sind interaktive Filme zu machen. Nach einem Treffen mit einem Filmemacher einigen sie sich auf das besser zu gestaltende Thema: Kurz- und Dokumentarfilme.
Die SchülerInnen machen sich auf die Suche nach Geschichten, sie schreiben kurze Drehbücher oder verbinden beides miteinander. Diese vier bis fünf Filmideen drehen, schneiden und präsentieren sie gemeinsam mit dem Filmemacher.

Sieben Drehtage lang konzentrieren sich die SchülerInnen ausschließlich auf ihr Projekt. Dafür erarbeiten sie sich Techniken für die Aufbereitung des Inhaltlichen, die Vermittlung der Theorie im Umgang mit der Kamera und die Schneide-Arbeiten am PC. Sie treffen Vorbereitungen für die Präsentation der Kurzfilme.

Als Abschluss feiern sie ein kleines schulinternes Filmfestival. 

VERANSTALTUNGEN IM RAHMEN DES PROJEKTS:

  1. 14.06.2018: Präsentation des Abschlussprojektes der 4. Klasse, "Kurz- und Dokumentarfilme" (NMS Diakonie Salzburg, Veranstaltungssaal m2, 17:00–22:00)