PROJEKT

VIELFALT STATT EINFALT

Stop Motion in Aktion
Bild:Stop Motion in Aktion

SCHULE:
Neue Mittelschule Neudau
8292 Neudau, Schulgasse 2
www.nms-neudau.at

KULTURPARTNER:
atempo
8010 Graz, Heinrichstr. 145
www.atempo.at

TEILNEHMERINNEN/TEILNEHMER:
Alter: 11–14 Jahre
Anzahl: 45

KURZBESCHREIBUNG:

Im Laufe des Projektes setzen sich die Schülerinnen und Schüler mit den Themen Vielfalt und Inklusion auseinander. Als Ausgangspunkt nehmen sie ihre eigenen Erfahrungen. Im ersten Schritt wählen die Kinder gemeinsam eine Geschichte zum Thema Vielfalt aus und setzen sie dann bildnerisch um. In einem weiteren Arbeitsschritt wird diese Geschichte mit der Stop Motion Technik als Film verwirklicht.

Menschen mit Lernschwierigkeiten geben ihr ExpertInnenwissen an die Kinder weiter, einerseits zum Thema Inklusion/Exklusion, bedingt durch die eigenen Lebenssituation, andererseits haben sie die technischen Fähigkeiten zum Erstellen von Stop Motion Filmen.

Durch das Erleben der Neuen Medien im Schulalltag haben die Kinder die Möglichkeit Tablets, die sie sonst nur aus dem Freizeitbereich kennen, auch als "Arbeitsinstrument" im schulischen Kontext zu verwenden. Über die Stop Motion Methode nähern sich die Kinder einem ernsten Thema auf kreative Art an und setzten sich damit intensiv auseinander.

WEITERE INVOLVIERTE PARTNER:

Caritas Steiermark Schulsozialarbeit Bildungsregion Ost

VERANSTALTUNGEN IM RAHMEN DES PROJEKTS:

  1. 23.05.2018: Abschlussveranstaltung mit Präsentation der Ergebnisse (NMS Neudau, 14:00–15:00)