PROJEKT

LIEBES MONSTER

Jausenbox Monster
Bild:Jausenbox Monster

SCHULE:
Volksschule Kolonitzgasse, Wien
1030 Wien, Kolonitzgasse 15
www.vskolonitzgasse.schule.wien.at

KULTURPARTNER:
Theaterverein Wiener Klassenzimmertheater
1030 Wien, Seidlgasse 14/20
www.klassenzimmertheater.at

TEILNEHMERINNEN/TEILNEHMER:
Alter: 9–10 Jahre
Anzahl: 19

KURZBESCHREIBUNG:

Was sind Monster? Vor welchen Monstern habe ich Angst? Wann werden die Anderen in meinen Augen zu Monstern?

Warum sind "liebe" Wesen so angenehm? Wie ist es mit dem lieb sein? Wann bin ich lieb? Und will ich das überhaupt sein? Oder bin ich lieber ein Monster? Wer ist stärker, das Monster oder die Liebe?

In dem Projekt beschäftigen sich die Schülerinnen und Schüler mit dem Thema schwarz-weiß Denken und Urteile über uns und über andere. Dazu verwenden sie die Bilder von "Monster" und "Liebe".

Die SchülerInnen sammeln Geschichten, wo sie ganz lieb waren, wo sie Monster waren. Aber auch Geschichten wo andere ganz lieb oder monströs waren, wo sie Angst hatten vor jemandem oder verletzt wurden. Sie hören einander zu, wann sie als Monster wahrgenommen wurden und wann als sehr lieb. Sie setzen sich mit der Bedeutung von Gefühlen auseinander und welche Gefühle manchmal unangenehm sind.

Die Kinder basteln ihre eigenen Monster und lassen sie in Szenen auftauchen und sprechen. Ebenso wird eine Lieb-Puppe gebastelt, die ebenfalls in Szenen sich immer wieder einmischen kann, wenn sie es möchte. Sie arbeiten in Gruppen, um sich den Themen Selbstwert, Angst vor Fremdem und Konflikten zu nähern.