PROJEKT

THEATERPÄDAGOGISCHES PROJEKT: "GRENZEN SPRENGEN – VIELFALT LEBEN"

SCHULE:
Neue Mittelschule Pfeilgasse, Wien
1080 Wien, Pfeilgasse 42b
www.pfeilgasse42b.schule.wien.at

KULTURPARTNER:
theaterpädagogischer Verein haMleT
1180 Wien , Staudgasse 33/ 8-9
www.verein-hamlet.at

TEILNEHMERINNEN/TEILNEHMER:
Alter: 8–15 Jahre
Anzahl: 46

KURZBESCHREIBUNG:

Die Schülerinnen und Schüler setzen sich während des Projekts intensiv mit der Theaterform des Minidramas auseinander. Die inhaltlichen Thematiken der Minidramen sammeln die Klassen gemeinsam, um so ihre Lebenswirklichkeiten und ihre Interessen wiederzugeben.

Bei den Entwicklungen der Geschichten und Figuren sind der Kreativität und der Fantasie keine Grenze gesetzt. Die TheaterpädagogInnen geben den Spielenden lediglich strukturelle Aspekte vor, die man beim Schreiben eines Theaterstückes beachten muss. Durch die Hilfestellungen erarbeiten sich die SchülerInnen u.a. wie man eine Geschichte mit Handlungsstruktur, Höhepunkt bzw. Konflikt und rotem Faden verfasst oder wie man Figuren mit Charakteren ausstattet. Nachdem die Inhalte und Rollen erarbeitet sind, werden für die Klassen Textskripte verfasst.

Die Minidramen der Klassen sind miteinander verwoben, wodurch ein klassenübergreifendes Projekt entsteht und die SchülerInnen gemeinsam auf der Bühne stehen. Durch die Kooperation sind die Grenze zwischen Alter, Kulturen aber auch verbalen und nonverbalen Sprachen aufgehoben. Das Projekt hebt alltägliche und oft unsichtbare Grenzen auf, wodurch eine vielseitige Theateraufführung entsteht.

WEITERE INVOLVIERTE PARTNER:

Musisches Zentrum

VERANSTALTUNGEN IM RAHMEN DES PROJEKTS:

  1. 21.06.2018: Theateraufführung (Musisches Zentrum Wien)