PROJEKT

"HELD/HELDIN SEIN – HALTUNG FINDEN, EINNEHMEN UND ZEIGEN IN EINER UNSICHEREN ZEIT"

"Ich, der König, schütze mein Volk!"
Bild:"Ich, der König, schütze mein Volk!"

SCHULE:
Privatschule 'Bildungswerkstatt Knittlingerhof' des Vereins 'Bildungswerkstatt Knittlingerhof', Hohenzell
4921 Hohenzell, Knittlingerweg 15
www.knittlingerhof.at

KULTURPARTNER:
ARGE Jeux Dramatiques
5121 St. Radegund, Aacherstraße 1
www.arge-jeux-dramatiques.at

TEILNEHMERINNEN/TEILNEHMER:
Alter: 11–15 Jahre
Anzahl: 33

KURZBESCHREIBUNG:

Anhand von verschiedenen Texten aus der griechischen Mythologie bringen die Schülerinnen und Schüler Themen aus der Geschichte in Relation zu Fragen und Problemstellungen der heutigen Gesellschaft. Dabei setzen sie sich mit den Aussagen des Textes und ihren eigenen Haltungen dazu auseinander.

Die Methode Jeux Dramatiques ermöglicht den SchülerInnen durch das Ausspielen diverser Rollen geschichtliche Themen zu erfahren und mit allen Sinnen zu erleben. Sie probieren verschiedene Rollen der Gesellschaft aus und erleben so die – in den griechischen Mythen immer wiederkehrenden – Themen Macht und Ohnmacht aus verschiedenen Perspektiven. Auf diese Weise entwickeln sie eine eigene, reflektierte Haltung zu den Inhalten.

Reflexionen zur Gegenwartsgesellschaft sowie zur Demokratie in Österreich werden angestoßen und in der Gruppe durch das Theaterspiel erlebt.

Im Anschluss schreiben die SchülerInnen HeldInnengeschichten, die von eigenen Erlebnissen oder phantastischen HeldInnen erzählen. Diese Geschichten werden mit mythologischen Fragmenten verknüpft, miteinander verwoben und zu einem Theaterstück ausgearbeitet.