PROJEKT

WIE VIEL MACHT HAT DIE MACHT?

SCHULE:
Volksschule Franking
5131 Franking, Franking 3
www.franking.ooe.gv.at

KULTURPARTNER:
ARGE Jeux Dramatiques Österreich
8113 St. Oswald b. Plankenwarth,
St. Oswald 211
www.arge-jeux-dramatiques.at

TEILNEHMERINNEN/TEILNEHMER:
Alter: 8–10 Jahre
Anzahl: 14

KURZBESCHREIBUNG:

Die Schülerinnen und Schüler kommen durch ihr Spielen und Agieren der Macht und ihren Machenschaften auf die Schliche. Die Kinder erarbeiten gemeinsam mit dem Künstler Stücke, in denen die Macht und ihre Verstrickungen vorkommen.

Prädestiniert dafür ist das Stück "Der Rattenfänger von Hameln". Die Kinder erleben in ihren Rollen der handelnden Personen, z. B. des Bürgermeisters, wie Machtausübung in Misskredit gezogen wird, weil man Vereinbarungen nicht einhält und wie dann sogar fatale Folgen auf die Stadt Hameln hereinbrechen.

Ein weiteres Stück, das die Kinder spielen heißt "Jule und die Traumvögel". Auch in dieser Geschichte nimmt sich ein mächtiger König zu viel heraus, doch diesmal wird er von einem couragierten Mädchen in die Schranken gewiesen. Dieses Stück führen die Kinder dann auf.

Im Rahmen des Projekts erarbeiten sich die SchülerInnen unter Anleitung des Kulturpartners die Methoden des Jeux Dramatiques. Einer nonverbalen Methode, die besonderes Augenmerk in die Entwicklung der handelnden Akteure legt und davon lebt, dass die Spielenden ihre Ideen, Gefühle, Emotionen in die Geschichten einbringen.

Durch diese vielen und vielfältigen Spielerfahrungen erleben und erfahren sie die Macht in all ihren Facetten. Sie erleben aber auch, dass willkürliche Macht nicht einfach hinzunehmen ist, sondern dagegen aufbegehrt werden darf.

VERANSTALTUNGEN IM RAHMEN DES PROJEKTS:

  1. 04.07.2018: Jule und die Traumvögel - Theaterspiel mit der Methode Jeux Dramatiques (Volksschule Franking)