PROJEKT

BRUTAL GENIAL

Wohnpark Alterlaa
Bild:Wohnpark Alterlaa

SCHULE:
Bundesrealgymnasium und Bundesoberstufenrealgymnasium Henriettenplatz, Wien
1150 Wien, Henriettenplatz 6
www.brgorg15.at

KULTURPARTNER:
Architekturzentrum Wien
1070 Wien, Museumsplatz 1
www.azw.at

TEILNEHMERINNEN/TEILNEHMER:
Alter: 15–17 Jahre
Anzahl: 16

KURZBESCHREIBUNG:

Anlässlich der Ausstellung "SOS Brutalismus. Rettet die Betonmonster" startet ein SchülerInnenprojekt, dessen praktische Ergebnisse in einer kleinen Ausstellung präsentiert werden.

Das Projekt beginnt mit einer Exkursion zum neuen WU Campus in Wien. Dort sensibilisieren sich die Schülerinnen und Schüler für moderne Formen, Materialien, wie beispielsweise Sichtbeton und die zeitgenössische Architektursprache.

Anschließend besuchen die SchülerInnen die Ausstellung "SOS Brutalismus" im Az W und erarbeiten dort die Themenschwerpunkte: Brutalismus, Massenwohnbau und vor allem den Baustoff Beton. Sie beschäftigen sich mit den Fragen: Was kann man mit Beton machen und welche Potenziale stecken in ihm? Auf welche globalen Probleme und gesellschaftlichen Utopien reagieren die brutalistischen Bauwerke? Die Sprachen des Brutalismus sind so vielseitig und international wie die der SchülerInnen.

Die Jugendlichen werden zu einem Spiel mit der dritten Dimension ermutigt und vertiefen daraufhin den Zusammenhang zwischen Form und Funktion nochmals durch einen praktischen Prozess. Sie entwickeln multifunktionale Objekte. Die entstandenen Werke zeigen die SchülerInnen in ihrer Ausstellung "Brutal genial", welche am 27.06.2018 um 14:00 eröffnet wird.

VERANSTALTUNGEN IM RAHMEN DES PROJEKTS:

  1. 27.06.2018: Ausstellungseröffnung "Brutal genial" (Architekturzentrum Wien, 14:00)