PROJEKT

HEIMATFILM RELOADED - EIN SCHÜLER_INNEN LANDKRIMI

Silberzeile Schärding
Bild:Silberzeile Schärding

SCHULE:
Bundesgymnasium, Bundesrealgymnasium, und
Bundesoberstufenrealgymnasium Schärding
4780 Schärding, Schulstraße 3
www.gymschaerding.at

KULTURPARTNER:
Medien Kultur Haus Wels – Verein
zur Förderung der Jugendkultur
4600 Wels, Pollheimerstraße 17
www.medienkulturhaus.at

TEILNEHMERINNEN/TEILNEHMER:
Alter: 14–15 Jahre
Anzahl: 21

KURZBESCHREIBUNG:

Es gibt verschiedenen Möglichkeiten sich einer Handlung für ein Drehbuch zu nähern. Die Schülerinnen und Schüler haben schon eine sehr klare Vorstellung von Orten aus ihrer Umgebung im Kopf, die sie für das Medienprojekt verwenden möchten. Daher fällt die Entscheidung die Geschichte um die Orte herum zu entwickeln.

Die Vorgabe der Lehrpersonen war das Thema Heimatfilm. Beim ersten Gespräch erörtern die SchülerInnen unter Anleitung der Lehrperson und dem Kulturpartner das Genre und überlegen was ein Heimatfilm heute sein kann. Durch diese Vorbereitungen und der aktuellen österreichischen Fernsehwelt inspiriert, entwickeln die Kinder einen "SchülerInnen Landkrimi“:

"Bei einem sportlichen Ausflug auf der Kletterwand Weinstein am Inn kommt es zu einem tragischen Bergunglück. Eine Person stürzt ab, jedoch wird die verletzte oder vielleicht sogar tote Person nie gefunden.
Die ruhige und zurückgezogene Kommissarin Suzi Nemková, die erst vor kurzem aus Bayern nach Schärding gezogen ist, wird zum Tatort gerufen. Daraufhin beginnt eine irreführende Ermittlungstour, die Suzi ihrer Stadt und deren Leute näher bringt."

Neben dem Handwerk des Filmemachens, vom Drehbuch an bis zum Schnitt, setzen sich die SchülerInnen mit dem Filmgenre Heimatfilm und Krimi auseinander und entwickeln dadurch eine Geschichte, in der es um die Integration in eine fremde Gemeinschaft geht.