PROJEKT

MEIN INNERER PLANET. EIN MUSIKTHEATER VON UND MIT SEHBEHINDERTEN KINDERN

Aufführung
Bild:Aufführung

SCHULE:
Volks- und Neue Mittelschule für
Sehbehinderte Kinder Zinckgasse, Wien
1150 Wien, Zinckgasse 12-14
www.zinckgasse.schule.wien.at 

KULTURPARTNER:
dusha connection, Verein zur
Förderung von Theater, Musik und Film
1040 Wien, Argentinierstraße 477
www.dushaconnection.com

TEILNEHMERINNEN/TEILNEHMER:
Alter: 6–10 Jahre
Anzahl: 22

KURZBESCHREIBUNG:

Die 6- bis 10-jährigen sehbehinderten Schülerinnen und Schüler entwickeln gemeinsam mit den KünstlerInnen und FörderlehrerInnen in einem partizipativen Arbeitsprozess eine Geschichte. Die SchülerInnen bringen Erfahrungen, Erlebnisse und Sehnsüchte aus ihren eigenen Lebenswirklichkeiten ein, die – mithilfe der KünstlerInnen – verdichtet ihren künstlerischen Ausdruck im Stück finden. Mit dem Themenschwerpunkt "Inklusion, Nicht-/ Behinderung" ermutigen die KünstlerInnen die SchülerInnen dabei, Utopien und ggf. Forderungen für eine inklusive Welt aus ihrer Perspektive zu artikulieren und künstlerisch darzustellen.

Die Kinder arbeiten mit folgenden Methoden: Brainstorming, Diskussionen, Sense Memory, Storytelling, auditive und performative Improvisation und Soundwerkstatt.

Anlass: Nach einer Theatervorstellung der Künstlerin wandte sich die Förderlehrerin mit dem Wunsch an sie, ihrer Klasse das Theaterspielen zu ermöglichen, in welchem die Kinder ihre Sehbehinderung auf selbstbestimmte Weise thematisieren und lustvoll, sinnlich und spielerisch zum Ausdruck bringen können. In weiteren Gesprächen entstand die Idee zu einem Musik-Theater-Projekt, das es sich zum Ziel macht, die sehbehinderten Kinder in ihren Talenten und Potentialen einzeln wie auch als Gruppe zu fördern und Bewusstsein sowohl für die besonderen Bedürfnisse wie auch insbesondere für die Stärken und Potentiale dieser Gruppe in unserer Gesellschaft zu schaffen.