PROJEKT

"FAKE NEWS UND HATE SPEECH: NICHT MIT MIR!“

Verschwörungstheorie in der Praxis
Bild:Verschwörungstheorie in der Praxis

SCHULE:
Bundeshandelsakademie Kirchdorf
an der Krems
4560 Kirchdorf an der Krems,
Weinzierler Straße 22
www.bbs-kirchdorf.com

KULTURPARTNER:
Freies Radio B138 – Verein zur Förderung nichtkommerzieller Radioprojekte im Kremstal
4560 Kirchdorf an der Krems, Bahnhofstraße 11
www.radio-b138.at

TEILNEHMERINNEN/TEILNEHMER:
Alter: 14–15 Jahre
Anzahl: 40

KURZBESCHREIBUNG:

Die Schülerinnen und Schüler erarbeiten gemeinsam mit zwei TrainerInnen einen Themenschwerpunkt zu "Fake News" und "Hate Speech". Diese Thematik ist den SchülerInnen wichtig. Das zeigt sich in Radioworkshops und dem Schulalltag.

Das erste Treffen beginnt mit der Reflexion von Verschwörungstheorien und Fake News. Die SchülerInnen lassen sich vom Onlinespiel "Die Weltherrschaft" inspirieren und produzieren selbst Verschwörungstheorien. Durch die Produktion dieser kruden Ideen erkennen sie die dafür notwendigen Charakteristika und Mechanismen. Die TrainerInnen von Radio B138 geben dazu einen inhaltlichen Schwerpunkt zu Onlinerecherche, Faktencheck und Hoax-Suchmaschinen.

Die SchülerInnen erarbeiten gemeinsam Kurzreferate über Sprache beim Radiomachen und freie Meinungsäußerung. Die TrainerInnen sammeln Beispiele strafrechtlich relevanter oder moralisch fragwürdiger Äußerungen aus dem Internet. Darüber stimmen die jungen Menschen mittels Kartensystem ab. Dazu gibt es einen Diskurs über strafrechtlich problematische Äußerungen und das Problem der Öffentlichkeit von WhatsApp Gruppen und Co.

Am Ende lernen die SchülerInnen Radiosendungen zu produzieren und die damit verbundene Verantwortung journalistischen Schaffens. Das Know-how der SchülerInnen resultiert in kurzen Radioclips zu den thematischen Schwerpunkten.