PROJEKT

DREIZEHN. VIERZEHN. ERWACHSEN...

Dreizehn. Vierzehn. Erwachsen...
Bild:Dreizehn. Vierzehn. Erwachsen...

SCHULE:
Neue Mittelschule (Europaschule),
Hall in Tirol
6060 Hall in Tirol, Bachlechnerstraße 2
www.nms-europa-hall.tsn.at

KULTURPARTNER:
Theater StromBomBoli
6060 Hall, Krippgasse 11
www.strombomboli.at

TEILNEHMERINNEN/TEILNEHMER:
Alter: 12–13 Jahre
Anzahl: 17

KURZBESCHREIBUNG:

Dreizehn. Vierzehn. Erwachsen...
Unser Leben ist ein weißes Blatt Papier
Da können wir nichts dafür
Komm lass' uns etwas schreiben
Das uns wichtig ist, was uns wichtig ist
Alles wird sich ändern, wenn wir groß sind
Alles wird sich ändern, wird sich ändern...
(aus „alles wird sich ändern“ – Echt)

Am Ende des Tunnels der Pubertät befindet sich das Erwachsensein. Der Weg dorthin ist eine unsichere Achterbahnfahrt. "Wann ist ein Mann ein Mann" sang Grönemeyer und Britney Spears tanzte zu "I’m not a girl, not yet a woman". In diesem Alter ist das "Sich-Finden" und "Sich-Empfinden" eine große Schwierigkeit. Die erste Liebe und alles was dieser Tsunami mit sich bringt. Der Körper der sich ändert, die Stimme die bricht, die Gefühle die überfordert werden und das Ego das eine schizophrene Gratwanderung macht.

Dies sind nur einige Themen, mit denen sich die Schülerinnen und Schüler in dem Projekt auseinandersetzen. Sie erarbeiten sich mit entsprechenden Übungen – Konzentrationsübungen, gruppendynamische Aufgaben und Kontaktspiele – ihre körperlichen, sprachlichen und emotionalen Ausdrucksmöglichkeiten. Die Jugendlichen setzen sich mit Theatermitteln und deren Wirkung auf die ZuschauerInnen auseinander. Durch Rollenspiele nähern sie sich den einzelnen Figuren an und durch Improvisation werden Situationen dargestellt, die dann zu Szenen werden.

WEITERE INVOLVIERTE PARTNER:

Kulturlabor Stromboli