PROJEKT

HELDINNEN UND HELDEN

SCHULE:
Volksschule Wolfgang-Schmälzl-Gasse, Wien
1020 Wien, Wolfgang-Schmälzl-Gasse 13
www.ovs-schmaelzl.schule.wien.at

KULTURPARTNER:
motschnik – Verein für feine Kunst
1100 Wien, Zur Spinnerin 23/14
www.motschnik.wordpress.com

TEILNEHMERINNEN/TEILNEHMER:
Alter: 6–10 Jahre
Anzahl: 25

KURZBESCHREIBUNG:

Was macht einen Helden, eine Heldin aus? Kann ich auch ein Held, eine Heldin sein? Ist weinen heldenhaft? Haben Heldinnen und Helden auch manchmal Angst?

Mit diesen und vielen anderen Fragen beschäftigen sich die Schülerinnen und Schüler während des Projektes. Zusammen besprechen sie welche Ungerechtigkeiten sie in ihrem Umfeld beobachtet haben und welche Heldinnen und Helden es bräuchte, um dem entgegenzuwirken.

Anhand von folgenden Fragen entwickeln die Schülerinnen und Schüler eine eigene Heldenfigur: Welche magischen Kräfte hättest du gerne und warum? Gibt es etwas auf der Welt, was du gerne retten würdest? Wann weinst du und warum? Wovor hast du Angst? Welchen Superheld, welche Superheldin bräuchtest du an deiner Seite um dich wohler, stärker, glücklicher zu fühlen?

Sie erarbeiten Szenen, die sie in einer collagenhaften, szenischen Performance präsentieren.

VERANSTALTUNGEN IM RAHMEN DES PROJEKTS:

  1. 28.06.2018: Heldinnen und Helden