PROJEKT

TIER UND WIR

tier und wir
Bild:tier und wir

SCHULE:
Volks- und Sonderschule
für körperbehinderte Kinder
„Hans Radl“ 1180 Wien,
Währinger Straße 173-181
www.hansradlschule.at

KULTURPARTNER:
Kulturverein Herzblut
1170 Wien, Mariengasse 26/6
www.theaterworkshops.at

TEILNEHMERINNEN/TEILNEHMER:
Alter: 6–8 Jahre
Anzahl: 9

KURZBESCHREIBUNG:

Die Schülerinnen und Schüler der 1a Klasse der Hans-Radl-Schule haben sonderpädagogischem Förderbedarf und wenig Erfahrung mit Theater. Sie entwickeln gemeinsam mit der Kulturpartnerin eine Theaterperformance zum Thema TIER UND WIR.

Die Kinder arbeiten von Beginn an mit Ritualen, die Sicherheit geben: einen Gesprächskreis und gemeinsames Aufwärmen am Anfang, ein Feedbackkreis am Ende der Probe, bei welchem alle nochmal sagen oder zeigen können, wie es ihnen geht.

Die Schauspielerin stellt verschiedene Tiere vor, die Schüler/innen schärfen ihre Wahrnehmung und beobachten immer genauer. Schließlich schlüpfen sie selbst in die Rollen der Tiere. Wie sind die Eigenschaften eines bestimmten Tieres, wie bewegt es sich, wie fühlt es sich an? 

In theaterpädagogischen Spielen und Übungen schlüpfen die Schüler/innen in die Rollen hinein und heraus, einmal mit dem ganzen Körper, dann nur mit der Stimme, dann untersuchen sie einzelne Elemente und Eigenschaften der Tiere vergrößern diese wenn notwendig. Thema ist nicht nur das individuelle Empfinden sondern auch die Begegnung mit den anderen (Tieren). Es geht um Begegnung, Kontakt und Grenzen.

So entsteht nach und nach eine Performance einzelner Tierszenen, in welcher alle Ideen Platz haben und zu einem gemeinsamen Ganzen zusammenwachsen, das am Ende den Eltern präsentiert wird.