PROJEKT

PUPPENTHEATER „WER MAG SCHON KLEINE RABEN?“ EINE RABENSCHWARZE FORSCHUNGSREISE DURCH UNSERE STADT

Handpuppenspiel
Bild:Handpuppenspiel

SCHULE:
Volksschule St. Veit an der Glan
9300 Sankt Veit an der Glan, Schillerplatz 4
volksschule.sv.or.at

KULTURPARTNER:
Verein DER.RAUM
9330 Althofen, Stoberdorf 5
www.derraum.eu

TEILNEHMERINNEN/TEILNEHMER:
Alter: 6–11 Jahre
Anzahl: 20

KURZBESCHREIBUNG:

Die Schülerinnen und Schüler entwickeln und gestalten zusammen mit den Kulturvermittler/innen ein Puppentheaterstück von Kindern, für Kinder und für die Stadt St. Veit an der Glan.

Die vorhandenen Seiten des Buches „Der Rabe mit den goldenen Federn“ sind der Ausgangspunkt eines spartenübergreifenden Puppentheaterstücks. Die Kinder formieren sich in Kleingruppen, entwickeln eine neue Handlung und eigene Charaktere, studieren Musikstücke ein, stellen sowohl die Kulissen, die Handpuppen als auch eine mobile Bühne her und kommunizieren ihr entstehendes Theaterstück nach außen.

Kinder und Erwachsene nutzen Methoden des Jeux Dramatiques, der kreativen Schreibwerkstatt, der Filz- und Handpuppenwerkstatt sowie leerstehende Geschäfte und geschichtliche Hintergründe ihrer Stadt, um ihr Stück in die Gegenwart und unter die Menschen zu bringen.

Das entstandene Stück führen die Kinder sowohl in der Schule vor Eltern und Mitschüler/innen sowie mittels einer mobilen Bühne öffentlich in der Stadt auf.

VERANSTALTUNGEN IM RAHMEN DES PROJEKTS:

  1. 24.05.2019: KUBI Tage mit Präsentation
    (Volksschule St. Veit an der Glan, 07:50–11:30)
  2. 07.06.2019: Wer mag schon kleine Raben?
    (Hauptplatz St. Veit an der Glan, 09:30–11:30)
  3. 08.06.2019: Wer mag schon kleine Raben?
    (Hauptplatz St. Veit an der Glan, 09:30–11:30)