PROJEKT

CONNECTED TO 100 JAHRE REPUBLIK

Schüler/innen der 2VE
Bild:Schüler/innen der 2VE

SCHULE:
Berufsschule für Handel und Administration
Panikengasse, Wien
www.bsha.at

KULTURPARTNER:
Theater Drachengasse
1010 Wien, Fleischmarkt 22
Eingang Drachengasse 2
www.drachengasse.at

TEILNEHMERINNEN/TEILNEHMER:
Alter: 16–21 Jahre
Anzahl: 17

KURZBESCHREIBUNG:

Ausgehend vom Unterrichtsstoff in den Fächern Verwaltungsfachkunde und Politische Bildung arbeiten die Jugendlichen zum Thema „100 Jahre Republik“. Sie gehen dabei von einer Szenenauswahl aus Karl Kraus' „Die letzten Tage der Menschheit“ aus.

Die Schülerinnen und Schüler arbeiten szenisch und dramaturgisch. Sie recherchieren und analysieren in Arbeitsgruppen den Inhalt der ausgewählten Szenen und gehen dann in einer zweiten Arbeitsetappe zum szenischen Spiel über. Sie geben historischen Figuren einen Körper und eine Stimme und nähern sich auf sinnliche Weise ihrem Thema. In der dritten Arbeitsetappe spannen sie den Bogen zur Gegenwart: Die Jugendlichen untersuchen was Demokratie, Wahlrecht, Kriegsbegeisterung, Pressefreiheit – um nur einige Themen zu nennen, die bei Karl Kraus ins Spiel kommen – heute für sie bedeuten und wie sie sich in ihrem Leben manifestierten. Daraus entwickeln die Schüler/innen eigenständige Szenen.

In Form von Theaterimprovisationen setzen sie sich mit oben genannten Themen beziehungsweise mit Assoziationen zu den Inhalten auseinander. Jede Arbeitsetappe stellt eine andere Herausforderung dar. Recherche, Theaterspiel und persönliche Stellungnahme sind die Etappen einer komplexen Aktivität. Die ersten vier Treffen finden in der Schule im Klassenverband statt. Die abschließenden Treffen in den Theaterräumen. Auf diese Weise durchdringen die Schüler/innen Themen im Zusammenhang mit dem 100 jährigen Jubiläum unserer Republik auf eigenständige Weise und finden eine eigene Interpretation, die sich ihnen für die Gegenwart erschließt.