PROJEKT

HIGHMAD – WAS BEDEUTET HEIMAT?

SCHULE:
Bundeshandelsakademie Linz
4020 Linz, Rudigierstraße 6
www.hak-linz.at

KULTURPARTNER:
ART.ist Verein zur Unterstützung künstlerischen Schaffens
1180 Wien, Hans Sachsgasse 4/10
www.performancebrunch.at

TEILNEHMERINNEN/TEILNEHMER:
Alter: 15–18 Jahre
Anzahl: 48

KURZBESCHREIBUNG:

Das Wort Heimat ist ein sehr besetzter und aufgeladener Begriff emotional, politisch, kulturell und gesellschaftlich. 

Ausgehend vom Stück HIGHMAD, in welchem ein Bogen von persönlichen Erinnerungen über das Eintauchen in die Gebärmutter als Urheimat“ zur politischen Dimension des Begriffs gezeichnet wird, findet anhand der künstlerischen Annäherung und der Interpretationen und Assoziationen der Schülerinnen und Schüler eine Befragung und Reflexion des Begriffs Heimat statt.

Die Schüler/innen arbeiten mit der Entwicklerin des Stücks HIGHMAD im Rahmen einer Projektwoche zusammen. Sie entfalten den Begriff Heimat und dessen Bedeutung und sammeln Assoziationen, Erinnerungen sowie mediale Zuschreibungen. Die Schüler/innen beschäftigen sich mit der Herangehensweise der Künstlerin – vom Ausheben von Archivmaterial im Österreichischen Volksliedwerk, der Komposition und Textentwicklung bis zur Interviewführung/Feldforschung. 

In kleinen Arbeitsgruppen tauschen sie sich über die gewählten Themen aus und versuchen gemeinsam, eine fünf- bis zehnminütige Performance zu erarbeiten. Dazu dienen ihnen verschiedene Ausdrucksformen: Stimme, Tanz, Schauspiel, Video, …

Abschließend präsentieren sie einander die entstandenen Kurzstücke.

WEITERE INVOLVIERTE PARTNER:

Universität für Musik und darstellende Kunst Wien | Institut für Volksmusikforschung und Ethnomusikologie