PROJEKT

KULTURELLE + DEMOKRATISCHE (AUS)BILDUNG IV SCHÜLERINNEN DER BAFEP 21 / ASSISTENZPÄDAGOGIK ENTWICKELN INKLUSIVE WORKSHOPS FÜR DAS KÜNSTLERHAUS

Demokratie Collage
Bild:Demokratie Collage

SCHULE:
Private Bildungsanstalt für Elementarpädagogik und Schule für Assistenzpädagog/innen
der Stadt Wien
1210 Wien, Patrizigasse 2
www.paedagogika.at

KULTURPARTNER:
Künstlerhaus, Gesellschaft bildender Künstlerinnen und Künstler Österreichs
1010 Wien, Karlsplatz 5
www.k-haus.at

TEILNEHMERINNEN/TEILNEHMER:
Alter: 14–23 Jahre
Anzahl: 45

KURZBESCHREIBUNG:

Bereits zum vierten Mal führen die Bafep 21 und das Künstlerhaus gemeinsam im Rahmen von culture connected die Projektreihe „Kulturelle + demokratische (Aus)Bildung“ durch. Bei dem Projekt konzipieren Schülerinnen und Schüler der Bafep gemeinsam mit den Mitarbeiter/innen des Künstlerhauses Workshop-Konzepte für Kindergartengruppen.

Der Fokus der Programme liegt auf künstlerisch-kreativen Elementen. Durch die kreative Auseinandersetzung in den Workshops werden den Kindergartenkindern spielerisch Demokratie, deren Werte und Perspektiven, nähergebracht. Kunst vermittelt zentrale Themen wie soziale und kulturelle Diversität, transnationale Identität, Inklusion, Respekt und dialogorientierte Kommunikationskultur im Kindergarten. Viele Schüler/innen haben einen transnationalen Hintergrund bzw. migratorische Erfahrungen, die mit einfließen.

Das Projekt beschäftigt sich auch mit der Bedeutung dieser Themen für den späteren Berufsalltag der angehenden Pädagog/innen sowie der grundlegenden Bedeutung von (Kindergarten)Pädagog/innen für die kulturelle und politische Bildung der Kinder und die damit verbundene Voraussetzung, diesen Themenkomplex bereits in der Ausbildung der angehenden Pädagog/innen einzubeziehen.

Während der Workshops leiten die Schüler/innen ausgehend von den Zusammenwirkungen und Möglichkeiten kultureller, demokratischer und integrativer Bildung in formellen sowie informellen Bildungsinstitutionen Probeworkshops für Kindergartengruppen. Somit bereiten sie sich theoretisch wie auch praktisch-kreativ über das Medium Kunst auf ihren Berufsalltag vor.