PROJEKT

„GEMEINSAME WEGE FINDEN“

SCHULE:
Neue Mittelschule Pfeilgasse
1080 Wien, Pfeilgasse 42b
pfeilgasse42b.schule.wien.at

KULTURPARTNER:
Theaterpädagogischer Verein haMleT
1180 Wien, Standgasse 33/8 – 9
www.verein-hamlet.at

TEILNEHMERINNEN/TEILNEHMER:
Alter: 10–17 Jahre
Anzahl: 20

KURZBESCHREIBUNG:

Die Schülerinnen und Schüler der Mehrstufen- und Inklusionsklasse mit gehörlosen und hörbeeinträchtigten Kindern und Kinder mit speziellem Förderbedarf setzen sich während des Projektes intensiv mit der Form des Stationentheaters und dem Medium Film auseinander und verbinden die Medien miteinander.

Sie erarbeiten gemeinsam ein Stationentheater und Videos und bauen Ideen und Themen, die ihnen wichtig sind ein. Zusammen mit den Theaterpädagoginnen entwickeln sie die Geschichte und die Figuren des Stückes, dabei sind ihrer Kreativität und Fantasie keine Grenzen gesetzt. Nach dem Grundgerüst des Stückes verfassen die Jugendlichen Handlungsstrukturen, Höhepunkte und Konflikte, sodass eine komplexe Geschichte mit rotem Faden entsteht. Zum Schluss entstehen die Charaktere der Rollen mit Bedacht darauf, dass die Schüler/innen in neue Rollen schlüpfen können, aber dabei nicht überfordert sind.

Das Stationentheater wird in Österreichischer Gebärdensprache und Lautsprache entwickelt und aufgeführt, um die Gleichberechtigung der Sprachen hervorzuheben.

Als Bühne dient das ganze Schulgelände, in dessen unterschiedlichen Räumen die Jugendlichen Szenen spielen oder Filmsequenzen einspielen. Das Publikum nimmt aktiv am Theater teil, indem es die jungen Schauspieler/innen durch das Theaterstück und somit durch das Gebäude begleitet.

VERANSTALTUNGEN IM RAHMEN DES PROJEKTS:

  1. 18.06.2019: Das geheime Buch – Aufführung (NMS Pfeilgasse, 18:00–20:00)
  2. 19.06.2019: Das geheime Buch – Aufführung (NMS Pfeilgasse, 09:00–11:00)