PROJEKT

DIE SPRACHE EUROPAS IST DIE ÜBERSETZUNG – EINE MEHRSTIMMIGE AUSEINANDERSETZUNG MIT DEM ROMAN „WIR HABEN GAR NICHTS KOMMEN SEHEN“

Travail en progrès: On n'a rien vu venir
Bild:Travail en progrès: On n'a rien vu venir

SCHULE:
Akademisches Gymnasium Beethovenplatz
1010 Wien, Beethovenplatz 1
www.akg-wien.at

KULTURPARTNER:
Edition Bernest
1150 Wien, Lichtgasse 10
www.bernest.at

TEILNEHMERINNEN/TEILNEHMER:
Alter: 16–17 Jahre
Anzahl: 50

KURZBESCHREIBUNG:

Die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler setzen sich mit dem Roman „On n'a rien vu venir“, einem kooperativen Schreibprojekt von 7 Schriftstellerinnen, auseinander. Sie befassen sich im Jänner/Februar in Schreibworkshops mit den vielfältigen Themen des Romans: Manipulation und Propaganda, mein Mitspracherecht in einer demokratischen Gesellschaft, das Engagement für Minderheiten sowie die Teilhabe am politischen Leben. Das bilinguale Herangehen an den Text (Deutsch und Französisch) und die Begegnung mit der Kulturvermittlerin trägt zum Hinterfragen eigener Positionen bei und erlaubt einen Blick über den Tellerrand. Die Auseinandersetzung mit Sprache, Text bzw. der Übersetzung sensibilisiert für die Ästhetik der Sprache und schärft durch die Auseinandersetzung in der Fremdsprache den Blick auf die eigene Sprache. Im kreativen Schreiben mit den Lehrkräften thematisieren die Schüler/innen Aussage und Aktualität des Romans und vertiefen ihren persönlichen Zugang zur Thematik.

Im Zeichen- und Musikunterricht setzen die Schüler/innen den Roman künstlerisch um, während sie in Geschichte/Sozialkunde den gesellschaftspolitischen Aspekt der Handlung besprechen.

Bei einer zweisprachigen Lesung „Wir haben gar nichts kommen sehen“ mit Diskussion im März/April präsentieren die Schüler/innen ihre Arbeitsergebnisse.

Das Akademische Gymnasium bietet seit 1997/98 Fips (Français intégré aux projets du secondaire) als schulautonomes Fach an und ist seit 2008 Label France Schule, weshalb ein französisch-deutsches Projekt für diese Schule besonders nachhaltig und sinnvoll ist.

WEITERE INVOLVIERTE PARTNER:

Lycee Français de Vienne Wien

VERANSTALTUNGEN IM RAHMEN DES PROJEKTS:

  1. 04.04.2019: Die Sprache Europas ist die Übersetzung
    (Akademisches Gymnasium, 09:30–10:30)