PROJEKT

DICHT AM LICHT. SCHREIBEN UND ERINNERN

SCHULE:
Bundesgymnasium Amstetten
3300 Amstetten, Anzengruberstraße 6
gymnasium-amstetten.at

KULTURPARTNER:
Sapere Aude – Verein zur Förderung der Politischen Bildung
1010 Wien, Helferstorferstraße 5
www.sapereaude.at

TEILNEHMERINNEN/TEILNEHMER:
Alter: 15–17 Jahre
Anzahl: 17

KURZBESCHREIBUNG:

In Erlauf (Niederösterreich) befinden sich unterhalb des Friedensdenkmals, der Lichtskulptur der amerikanischen Künstlerin Jenny Holzer, in den Boden eingelassene Steintafeln mit Textfragmenten zum Thema Krieg und Frieden. Diese Texte bilden den Ausgangspunkt für das Projekt, das Literatur und Kreatives Schreiben mit Politischer Bildung und Friedenspädagogik verbindet.

Eine Gruppe von Schülerinnen und Schülern aus dem BG Amstetten liest und diskutiert diese Texte und schreibt sie, begleitet von einem Schriftsteller und einer Politischen Bildnerin vom Verein Sapere Aude, weiter. In fünf Workshop-Treffen rund um die Skulptur und im Museum Erlauf Erinnert sowie an der KZ-Gedenkstätte Melk entstehen neue literarische Texte und Gedichte, die sich mit der Relevanz von Demokratie und Frieden für das eigene Leben auseinandersetzen.

In zwei Veranstaltungen im Museum Erlauf Erinnert und im BG Amstetten im Mai 2020 stellen die Jugendlichen ihre Ergebnisse in einer Lesung mit anschließender Diskussion vor. Die entstandene Literatur wechselt bis zum Ende des Schuljahres mit einer kleinen Präsentation in das Museum Erlauf Erinnert und ist bis zum Ende des Viertelfestival Niederösterreich im August 2020 auch an der KZ-Gedenkstätte Melk zu sehen und zu lesen.

WEITERE INVOLVIERTE PARTNER:

ERLAUF ERINNERT Museum der Friedensgemeinde Erlauf
Zeithistorisches Zentrum Melk


VERANSTALTUNGEN IM RAHMEN DES PROJEKTS:

(Änderungen aufgrund der Coronavirus-Präventionsmaßnahmen möglich)

  1. 19.5.2020: dicht am licht – Präsentation Erlauf (Museum Erlauf Erinnert, Kirchenplatz 3, 3253 Erlauf, 18:30–21:00)
  2. 26.5.2020: dicht am licht – Präsentation Amstetten (BG Amstetten, Anzengruberstraße 6, 3300 Amstetten, 18:30–21:00)