PROJEKT

LG / LP (LIEBE GRÜSSE / LEPE POZDRAVE)

SCHULE:
Bundesgymnasium und Bundesrealgymnasium Völkermarkt
9100 Völkermarkt, Pestalozzistraße 1
www.gym1.at

KULTURPARTNER:
sogx.net – verein für multimediaprojekte
1200 Wien, Karl-Meißl-Str. 8/18
www.sogx.net

TEILNEHMERINNEN/TEILNEHMER:
Alter: 14–15 Jahre
Anzahl: 14

KURZBESCHREIBUNG:

Die Schülerinnen und Schüler erleben und gestalten in diesem Workshop das Thema „Grüßen“ in seinen sozialen, sprachlichen, medialen und kulturellen Dimensionen. Ihre Ergebnisse fließen in die „Grußmaschine / Pozdravni stroj“ von „Dober Tag“ im Rahmen von CARINTHIja2020 ein, die ab April 2020 am Hauptplatz in Völkermarkt zu sehen ist: Eine Klang- und Videoinstallation, die Interessierte in vergnüglicher Weise für das Grüßen in vielen Sprachen und kulturellen Ausdrucksformen sensibilisiert und aus etlichen Röhren mit Lautsprechern, Projektionsflächen, Schautafeln usw. besteht.

Im Grüßen manifestiert sich die ganze Welt der sozialen Beziehungen. Grüßen steht am Beginn und am Ende jedes Kommunikationsprozesses. Es ist hochgradig ritualisiert. Im Grüßen drücken wir Respekt und Anerkennung aus oder verweigern diese, gesellschaftliche Unterschiede werden sowohl sichtbar gemacht wie auch punktuell überbrückt. Im Grüßen drücken wir Hierarchien der verschiedensten Art (sozial, Gender, generationell, ethnisch, national usw.) aus und stellen soziale Kohäsion her; wir grenzen aus und schließen ein; wir offenbaren uns selbst und lernen andere kennen. Grüßen ist immer Ausdruck der eigenen Identität. Unterschiedliche Sprachen finden ihren Ausdruck genauso wie Konflikte oder Verständigungsbemühungen zwischen den Sprecher/inne/n. Das gilt auch für das zweisprachige Kärnten.

Die Schüleri/nnen machen sich dem Grüßen und seinen Bedeutungen über eine inhaltliche Auseinandersetzung und Diskussion, durch Schauspiel und Improvisationsübungen und durch das Gestalten kurzer Filme in einem aktiven, schöpferischen Prozess auf die Spur. In Kleingruppen arbeiten sie an neuen Grußformeln in deutscher und slowenischer Sprache. Sie denken über eine scheinbare Selbstverständlichkeit nach, die doch sehr komplex ist. In Gruppen- und Einzelübungen hinterfragen die Lernenden bekannte Begrüßungsrituale und gestalten diese aktiv neu, wobei der spannungsgeladene Moment des kommunikativen Miteinanders mit einem Gegenüber im Mittelpunkt steht.

Die Teilnehmenden erweitern ihre motorischen Bewegungsfähigkeiten und lernen spielerisch ihren Sprechapparat kennen. Schließlich probieren die Schüleri/nnen das Gelernte vor der Kamera aus und eignen sich dabei Grundfähgikeiten der Filmproduktion (filmisches Erzählen, Schnitt, Rhythmik, Ton etc.) an. Texte zum Thema werden für den Unterricht zur Verfügung gestellt.

VERANSTALTUNGEN IM RAHMEN DES PROJEKTS:

(Änderungen aufgrund der Coronavirus-Präventionsmaßnahmen möglich)

  1. 24.4.2020: Eröffnung: „Dober Tag“ – die Grußmaschine | Pozdravni stroj, Öffnungszeiten von 24.4.2020 bis 31.10.2020 jeden Mittwoch und Freitag von 10:00 bis 16:00 (Völkermarkt/Velikovec, Hauptplatz 10, 11:00)