PROJEKT

ZUHAUSE IN TRANSDANUBIEN

SCHULE:
Bundesgymnasium und Bundesrealgymnasium Bernoullistraße, Wien
1220 Wien, Bernoullistraße 3
www.bernoulligymnasium.at

KULTURPARTNER:
Architekturzentrum Wien
1070 Wien, Museumsplatz 1
www.azw.at

TEILNEHMERINNEN/TEILNEHMER:
Alter: 16–19 Jahre
Anzahl: 24

KURZBESCHREIBUNG:

Floridsdorf und die Donaustadt sind die Stadtteile Wiens, die am schnellsten wachsen. Gemeinsam mit seinen drei Stadtentwicklungsgebieten Aspern Seestadt, Berresgasse und der Hausfeld-Siedlung durchläuft Transdanubien seit einigen Jahren einen rasanten Wandel. Die Schülerinnen und Schüler des Bernoulligymnasiums kommen aus dem 21. und 22. Bezirk und besuchen täglich ihre Schule neben dem Donauzentrum. Diese täglichen Wege sind Ausgangspunkt des Projekts mit dem Architekturzentrum Wien, mit dem sie einen Blick auf ihre Lebensumgebung werfen, Sensibilität für den Wandel entwickeln, ihre Wahrnehmung schärfen und vor allem ihre Perspektive auf die Stadt in Form von Social Maps festhalten.

Im Herbst 2020 wird im Architekturzentrum Wien die AusstellungTransdanubien: Der Nordrand als Testfeld Wienseröffnet, die die vielfältigen Wohntypologien des 21. und 22. Bezirks thematisiert. Im Anschluss an diese Ausstellung beschäftigen sich die Schüler/innen mit einigen ausgewählten Bauten genauer und versuchen, Alltagssituationen und Bewohner/innen-Interviews filmisch festzuhalten. Das entstandene Material und die Social Maps verarbeiten sie gemeinsam zu einem Kurzfilm, den sie öffentlich präsentieren.

VERANSTALTUNGEN IM RAHMEN DES PROJEKTS:

(Änderungen aufgrund der Coronavirus-Präventionsmaßnahmen möglich)

30.9.2020: Präsentation der Ergebnisse (Architekturzentrum Wien, 17:00–18:00)