PROJEKT

FILMPROJEKT: NACHHALTIGKEIT/GLOBALE VERANTWORTUNG

SCHULE:
Evangelische Neue Mittelschule des Diakonievereins Salzburg
5020 Salzburg, Franz-Hinterholzer-Kai 8a
www.diakonie.cc/neue-mittelschule.html

KULTURPARTNER:
medien.werkstatt, FS1 – Community-TV Salzburg
5020 Salzburg, Bergstraße 12
medienwerkstatt-salzburg.at

TEILNEHMERINNEN/TEILNEHMER:
Alter: 13–16 Jahre
Anzahl: 24

KURZBESCHREIBUNG:

Zum Abschluss der NMS plant die Klasse, in der auch vier Kinder mit sonderpädagogischem Förderbedarf unterrichtet werden, eine große gemeinsame Arbeit zum Thema „Nachhaltigkeit und Globale Verantwortung“. Diese muss sowohl den individuellen Interessen gerecht werden als auch eine möglichst sichtbare Wirkung in der Gesellschaft haben. Das Medium Film mit seinen unterschiedlichen Aufgabenbereichen ist hierzu besonders geeignet, da sich alle Schülerinnen und Schüler ihren Fähigkeiten und Interessen entsprechend in das Projekt einbringen können.

Die Schüler/innen drehen einen Episodenfilm, der die Thematik aus verschiedenen Blickwinkeln beleuchtet. Dokumentarische, fiktionale, satirische oder andere Zugänge sind möglich.

Neben der inhaltlichen Auseinandersetzung liegt ein Fokus auf der Auseinandersetzung mit den Möglichkeiten und Grenzen des Mediums Film. Von der Idee über ein Storyboard, das Skript zum eigentlichen Dreh und zur post production gestalten die Jugendlichen alle erforderlichen Schritte maßgeblich mit.

Die Projektentwicklung beginnt mit der Planungsphase: In vom Fachunterricht losgelösten Phasen erarbeiten die Schüler/innen mit dem vierköpfigen Lehrer/innenteam konkrete Themen und beleuchten sie auf die Umsetzung als Film hin. Daraufhin beschäftigen sie sich in mehreren Sitzungen die Form der Kurzfilme, die Möglichkeiten und das Know-how für die Umsetzung mit dem Regisseur der medien.werkstatt. Konkret erproben die Teilnehmenden den Umgang mit Kameras, das Schneiden eines Films sowie die Bildbearbeitung, die Kombination des Bildmaterials mit Ton bis hin zur Ausstrahlung und Präsentation des Films.