PROJEKT

KINDER ZUR ZEIT DER PFAHLBAUTEN

SCHULE:
Volksschule Innerschwand am Mondsee
5311 Innerschwand am Mondsee,
Loibichl 8

KULTURPARTNER:
Kuratorium Pfahlbauten UNESCO-Welterbe
1010 Wien, Burgring 7, c/o NHM Prähistorische Abteilung
www.pfahlbauten.at

TEILNEHMERINNEN/TEILNEHMER:
Alter: 6–11 Jahre
Anzahl: 44

KURZBESCHREIBUNG:

Im Fokus des einjährigen Schulprojektes steht das Leben der Kinder innerhalb jungstein- und bronzezeitlicher Gesellschaften am Beispiel des UNESCO-Welterbes „Prähistorische Pfahlbauten um die Alpen“. Auch wenn es vor 6000 Jahren noch keine Schule gab, mussten die Kinder einiges wissen und erfüllten wichtige Aufgaben in der Gesellschaft.

Anhand schulinterner Aufträge sowie in Workshops mit dem Kulturpartner und Expert/innen beleuchten die Schülerinnen und Schüler das Alltagsleben und die Arbeitsaufgaben sowie eine mögliche Freizeitgestaltung der Pfahlbau-Kinder.

Die Schüler/innen führen unterschiedliche Arbeiten und urgeschichtliches Handwerk selbst aus. Damit „erleben“ sie Geschichte und lernen spielerisch ihr UNESCO-Welterbe im Mondsee näher kennen. Sie dokumentieren die Arbeiten und Tätigkeiten der Pfahlbau-Kinder und präsentieren diese beim Schulabschlussfest in einem Projekt-Journal. Das Journal wird an die Schüler/innen verteilt und dient auch dem Kulturpartner als Grundlage für die Gestaltung geeigneterer Lebensbilder rund um die prähistorischen Pfahlbauten.