PROJEKT

„PLASTIK IM BLUT“

SCHULE:
Integrative Schule Hernals, Wien
1170 Wien, Hernalser Hauptstraße 220-222
integrativeschulehernals.schule.wien.at

KULTURPARTNER:
Kollektiv Kunststoff – Verein zur Förderung zeitgenössischer Tanzproduktion
1030 Wien, Petrusgasse 6/28
www.kollektivkunststoff.com

TEILNEHMERINNEN/TEILNEHMER:
Alter: 12–13 Jahre
Anzahl: 12

KURZBESCHREIBUNG:

Heute ist alles aus Plastik – jenem Stoff, den jede/r braucht, aber niemand mag. Im Wortsinne plastisch ist unsere Anschauung, wenn man das Weltbild der Kunststoff-Ära begreift. Plastikmüll ist ein großes, gesellschaftspolitisches Thema und die damit verbundene Problematik ein langwieriges Experiment, an welchem wir wohl oder übel alle teilnehmen. Mit wie viel Plastik wollen, können, müssen wir leben?

Die Schülerinnen und Schüler begleiten den Schaffensprozess des Kollektiv Kunststoff in der Entwicklung der Performance „Plastik im Blut“ (Uraufführung im März 2020 im Dschungel Wien/aufgrund von Covid-19 verschoben). Sie erforschen gemeinsam mit dem Kulturpartner das Thema im Rahmen von Workshops und bearbeiteten es künstlerisch. Zusammen mit dem Wiener Beatbox Kollektiv betätigen sich die Schüler/innen nicht nur auf körperlicher, tänzerischer Ebene, sondern ebenso mit der Stimme. So gestalten sie auch ihre eigene Plastik Performance, die sie in verschiedensten Fächern des Schulunterrichts behandeln und künstlerisch umsetzen.

WEITERE INVOLVIERTE PARTNER:

Beatbox Kollektiv Mouth-o-Matic