PROJEKT

WIR REGELN DAS

SCHULE:
Private Volkschule des Vereins Projektschule Graz
8010 Graz, Moserhofgasse 3a
www.projektschule-graz.at

KULTURPARTNER:
Theaterverein playground vienna
1150 Wien, Mariahilferstraße 152/9
www.playground-vienna.com

TEILNEHMERINNEN/TEILNEHMER:
Alter: 6–10 Jahre
Anzahl: 30

KURZBESCHREIBUNG:

30 Schüler und Schülerinnen der Projektschule Graz und 4 Menschen mit Behinderung der Tagesstätte Graz Moserhofgasse wollten gemeinsam mit Künstlern und Künstlerinnen aus diversen Disziplinen ein Theaterstück rund um das Thema „Regeln“ entwickeln. Doch dann kam Covid-19. Die Aufführungen mussten abgesagt werden. Trotzdem arbeiten sich die Beteiligten an den Inhalten ab und dokumentieren ihre Arbeit filmisch.

Der Mensch ist ein Beziehungswesen. Damit das menschliche Zusammenleben halbwegs geordnet und konstruktiv verläuft, gibt es Regeln, nach denen sich die Menschen richten sollten. Aber was sind Regeln eigentlich ganz konkret? Wo können wir das Wirken von Regeln auf die Menschen beobachten? Und was regeln Regeln überhaupt? Wo sind Regeln offensichtlich und wo wirken sie aus dem Verborgenen heraus? In welchen Bereichen sind sie uns bewusst und in welchen Bereichen unbewusst?

Regeln sind keineswegs unumstößlich, vielmehr sind sie ständigen Verhandlungsprozessen unterworfen. Sie verändern sich laufend unter unzähligen Einflussfaktoren. Welche Einflussfaktoren sind das? Inwiefern haben auch wir Einfluss auf die Regeln, die uns umgeben und unser Zusammenleben bestimmen? Und wie sieht ein guter Umgang mit Regeln aus?

„Regeln sind da um gebrochen zu werden“ besagt ein bekanntes Sprichwort. Demnach scheint es Regeln zu geben, die gebrochen werden sollen. Andere jedoch sind für ein gutes Zusammenleben von immenser Bedeutung. Inwiefern unterscheiden sich diese Regeln voneinander? Welche Regeln sollten gebrochen werden und welche sollten unbedingt eingehalten werden? Und welche Werteverständnisse liegen jenen bewussten wie auch unbewussten Regeln zugrunde?

WEITERE INVOLVIERTE PARTNER:

Diakonie, Tagesstätte Moserhofgasse