PROJEKT

POSING & ORIGINALITY

SCHULE:
Polytechnische Schule Stromstraße, Wien
1200 Wien, Stromstraße 44/Engerthstraße 76
www.pts20.at

KULTURPARTNER:
Kulturverein dusha connection
1040 Wien, Argentinierstraße 47/15
dushaconnection.com/WP/

TEILNEHMERINNEN/TEILNEHMER:
Alter: 15–17 Jahre
Anzahl: 16

KURZBESCHREIBUNG:

Im partizipativen und ergebnisoffenen Theaterprojekt POSING & ORIGINALITY spüren die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler mit den Künstler/nne/n die bewussten und unbewussten Inspirationsbilder ihrer Schönheitsideale im Kontext mit populären sozialen Medien auf: Sie hinterfragen und diskutieren dazu die eigene Haltung, (gewünschte) Wirkung, Eigen- und Fremdwahrnehmung und erarbeiten über Bilder, insbes. Posings, Sprache, Bewegung und Musik eine theatrale Bühnendarbietung, die sie vielleicht zu Projektende in der Schule aufführen.

Nach einer Themensammlung mittels Speed dating und Dynamic Facilitation arbeiten die Jugendlichen mit Bildern: Sie vergleichen und diskutieren alte (kunsthistorische Werke) und heutige Schönheitsideale, posen und fotografieren mittels Mobiltelefon und experimentieren mit Biografiearbeit und „digital journaling“ in Kleingruppen.

Für die Theaterarbeit nehmen sie an einer Schreibwerkstatt teil und beschäftigen sich mit szenischer Improvisation und Bewegungschor (Übungen nach Keith Johnstone und Augusto Boal). Für die Bühnenmusikarbeit steht eine niederschwellige Kompositions- und Soundwerkstatt (Instrumental, Stimme, Beat boxing und Musikkanäle am PC) zur Verfügung.

Auf diese Weise stärken die Schüler/innen über einen künstlerischen Zugang mit schulexternen Expert/inn/en ihre Artikulationsfähigkeit und ihr Körperbewusstsein und entwickeln anhand aktueller Themen und Herausforderungen aus ihren Lebenswelteneinen einen bewussten Umgang mit Internet und sozialen Medien.

WEITERE INVOLVIERTE PARTNER:

BasE20, Verein Wiener Jugendzentren