PROJEKT

EINE BESONDERE FREUNDSCHAFT

SCHULE:
Neue Praxismittelschule der Pädagogischen Hochschule in Vorarlberg Feldkirch
6807 Feldkirch, Liechtensteiner Straße 33–37
www.psph-feldkirch.vobs.at

KULTURPARTNER:
Theater am Saumarkt
6800 Feldkirch, Mühletorplatz 1
www.saumarkt.at

TEILNEHMERINNEN/TEILNEHMER:
Alter: 12–14 Jahre
Anzahl: 24

KURZBESCHREIBUNG:

Ausgehend vom Buch „Jureks Erben“ von Katarina Bader  – über eine Freundschaft zwischen einer jungen Deutschen und einem polnischen Auschwitz-Überlebenden – beleuchten die Schülerinnen und Schüler das Thema Freundschaft: Was macht sie aus? Welche Freundschaften haben Bestand? Wie kann man Freundschaft pflegen? Welche besonderen Freundschaften gibt es in unserem Umfeld?

Die Autorin stellt ihre besondere Freundschaft vor, präsentiert ihr Buch, liest daraus vor und steht für die Diskussion mit den Schüler/innen zur Verfügung. Die Teilnehmenden besprechen in diesem Zusammenhang auch Nationalsozialismus und Holocaust.

Danach bearbeiten die Jugendlichen das Thema durch verschiedene Impulse im Unterricht sowie durch Schreibimpulse in Workshops mit einem Autor. Sie präsentieren Inhalte und Form ihrer Texte immer wieder während des gesamten Schreibprozesses und diskutieren sie gemeinsam. Zum Schluss erfolgt eine gemeinsame Auswahl jener Texte, die die Schüler/innen im feierlichen Rahmen vorgestellen.

WEITERE INVOLVIERTE PARTNER:

Jüdisches Museum Hohenems

VERANSTALTUNGEN IM RAHMEN DES PROJEKTS:

(Änderungen aufgrund der Coronavirus-Präventionsmaßnahmen möglich)

  1. 26.6.2020: Präsentation der Texte und Abschlussfest (Theater am Saumarkt, 19:00–21:00)