PROJEKT

"...UNTER DER LINDEN"

SCHULE: Volksschule Ortnergasse, Wien
1150 Wien, Ortnergasse 4
vs-ortnergasse.schule.wien.at

KULTURPARTNER: mutâku - Verein zur Förderung von Musik, Tanz und kulturellem Austausch, Wien
1150 Wien, Diefenbachgasse 45/1/16
musiktanzkultur.wordpress.com

TEILNEHMERINNEN/TEILNEHMER:
Alter: 6–10 Jahre
Anzahl: 23

KURZBESCHREIBUNG:

Was gab es außer Rittern und Burgen? Wie verbreiteten sich Neuigkeiten ohne Zeitung, Handy, Internet und Fernsehen? Wie lebte man ohne Strom und fließendes Wasser? Wie hat man gesprochen, was gesungen, wie war die Kleidung, der Alltag, die Feste…?
Beim Mittelalterprojekt "...unter der linden" wird diesen Fragen nachgegangen: Die Schülerinnen und Schüler singen mittelalterliche Lieder und tanzen gemeinsam, lernen mittelalterliche Instrumente kennen und können diese auch ausprobieren (Fidl, Laute, Zink, Dudelsack…).

Eine Handwerkerin zeigt die Entstehung des Gewandes "vom Schaf zum Kleid" und die Kinder versuchen auf Spinnnocken zu spinnen, weben und nesteln, und können weitere Handwerkstechniken (Korbflechten, Töpfern, Kerzenziehen) ausprobieren. Ein Ritter in Rüstung kommt zu Besuch, zeigt Rüstungsteile und lässt die Kinder diese anprobieren.

Es wird gemeinsam bäuerlich und fürstlich gekocht und gegessen, schon im Mittelalter bekannte Spiele werden gespielt und Sprichwörter mit einer langen Geschichte entdeckt. Die Kinder versuchen sich in alter Schriftkunst mit Feder und Tinte ebenso wie im Schreiben eines Minneliedes…

Details sowie Fotos zum Projekt gibt es auf der Website des Kulturpartners.

WEITERE INVOLVIERTE PARTNER:

tanzebôm - MusikerInnen einer Mittelalterband

VERANSTALTUNGEN IM RAHMEN DES PROJEKTS:

  1. 19.06.2013: Schulschlussfest mit der Präsentation der mittelalterlichen Lieder und Tänze, begleitet von Tanzebôm (Schulhof, 17:00–20:00)