Ethik und Fotografie

SCHULE: BG Zehnergasse
2700 Wiener Neustadt,
Zehnergasse 15
www.bgzwn.at

KULTURPARTNER: Fokus:ethik – Verein zur Förderung der Ethik in Kunst, Kultur und Medien
2340 Mödling,
Dr. Hanns-Schürff-Gasse 28
www.fokus-ethik.at

TEILNEHMER/INNEN:
Alter: 15–16 Jahre
Anzahl: 106

PROJEKTBESCHREIBUNG:

In dem Projekt Ethik und Fotografie wurden sowohl die Grundlagen der Bildgestaltung und Motivwahl geschult als auch ethische Aspekte der Fotografie thematisiert und kritisch hinterfragt.

In den ersten Stunden wurden die Schülerinnen und Schüler von einem Berufsfotografen in die Grundlagen der Bildgestaltung eingeführt (Goldener Schnitt, Drittel-Regel, Farbkompositionen, etc.) und ihre Kreativität bei der Motivwahl wurde im Zuge einer offenen Diskussion angeregt. Zusätzlich erhielten die Schüler/innen einen kurzen Einblick in die rechtlichen Grundlagen sowohl hinsichtlich der Veröffentlichung ihrer Bilder in sozialen Medien als auch in Bezug auf die am Bild dargestellten Personen (Recht am eigenen Bild).

In weiterer Folge wurden anhand von Fallbeispielen die ethischen Aspekte der Fotografie behandelt. Die Schüler/innen erhielten einen Einblick in normative Zugänge der Bildethik, übten deren Anwendungen an ausgewählten Beispielen und reflektierten Bewertungen der Darstellungen kritisch. Durch das Wissen über der Grundlagen der Bildethik konnte eine bewusste, verantwortungsvolle Anwendung des Bildmediums thematisiert und diskutiert werden.

Zum Abschluss des Projektes erhalten die Schülerinnen und Schüler in Zuge eines Fotowettbewerbes fünf vorgegebene Themen, die sie fotografisch umsetzen mussten: Ehrlichkeit, Gewaltlosigkeit, Nachhaltigkeit, Gerechtigkeit und Gleichberechtigung. Eine Fachjury aus den Vertretern des Kulturpartners wählt dann das beste Foto zu jedem Thema, das im Zuge einer Siegerehrung prämiert und als Bild der/dem jeweiligen Schüler/in übergeben wurde.

– Helmut Sulzberger

LINKS ZUM PROJEKT: