act digital. act human

SCHULE: Bundeshandelsschule Stockerau
2000 Stockerau, Schulgasse 4
http://www.hasstockerau.ac.at

KULTURPARTNER: Famulus Literatur
1200 Wien, Forsthausgasse 10/C2/9
https://www.facebook.com/famulus.lesungen/

TEILNEHMERINNEN/TEILNEHMER:
Alter: 14–15 Jahre
Anzahl: 29

KURZBESCHREIBUNG:

Das Digitale ist aus dem Leben junger Menschen nicht mehr wegzudenken. Wie kann ein humanes Miteinander auch im digitalen Raum gewährleistet werden? Wie kann die Inszenierung eines digitalen Ichs mit Figurenentwicklung in der Prosa zusammengebracht werden? Warum ist Cybermobbing so weitverbreitet? An diese Fragen knüpft der Workshop an.

Im Rahmen des Projekts "act digital. act human" setzen sich die Schülerinnen und Schüler literarisch mit Cybermobbing und ihrer digitalen Identität auseinander. Nachdem sie die Grundlagen des Storytellings erfahren, versuchen die Schüler/innen ihr digitales Ich mit den literarischen Figuren, die sie im Workshop entwickeln, in Verbindung zu bringen. Durch diese Zusammenführung entsteht Raum zur Reflektion. Das wird als Anlass genommen, Cybermobbing zu thematisieren, gemeinsame Lösungsansätze für einen humanen Umgang und ein menschliches Miteinander im digitalen Raum zu entwickeln und diese in die eigene literarische Arbeit einfließen zu lassen. Nicht zuletzt werden Textformen erforscht, die auch außerhalb des Workshops selbstständig oder mithilfe der Lehrperson eingesetzt werden können. In Live-Performances präsentieren die Schüler/innen entstandene Gedichte, Raps und Poesie an unvermittelten Stellen wie Wikipedia oder Twitter.