Laudes Palmarum

SCHULE: Bundesgymnasium und Bundesoberstufenrealgymnasium unter besonderer Berücksichtigung der sportlichen Ausbildung (HIB), Graz-Liebenau
8041 Graz-Liebenau, Kadettengasse 19-23
https://www.hib-liebenau.at

KULTURPARTNER: Grazer Kinder- & Jugendsingakademie
8041 Graz, Hüblweg 7

TEILNEHMERINNEN/TEILNEHMER:
Alter: 12–18 Jahre
Anzahl: 68

KURZBESCHREIBUNG:

Ein mittelalterliches Palmsonntagsspiel wird nach zwei Quellen aus dem 14. Jahrhundert (Laudario di Cortona, Codex Magliabechiano) gemeinsam von Künstlerinnen und Künstler sowie Schülerinnen und Schülern einstudiert, durchchoreographiert und pandemiebedingt als Livestreamkonzert aufgeführt. Ziel des Projekts "Laudes Palmarum" ist die aktive Auseinandersetzung mit mittelalterlicher Kunst.

Die Grundidee und Quellenauswahl stammt von einem Spezialisten für Orientalistik und Mittelalterliche Musik. Begleitend zu den Proben in Graz findet per Videochat und -konferenz ein permanenter Wissensaustausch zwischen den Schülerinnen und Schülern, dem Kulturpartner und dem Spezialisten und Quellenforscher statt. Außerdem wird der gesamte Probeprozess für eine Dokumentation filmisch begleitet.

Begleitet von einigen wenigen erwachsenen Künstlerinnen und Künstlern und tierischer Komparsen treten aber vor allem die Schüler/innen als Solist/innen und als Chor musikalisch-szenisch in den Vordergrund. Der Aufführungstradition des 14. Jahrhunderts folgend, wird die Handlung unter anderem durch Prozessionen realisiert. Die Darsteller/innen bedienen sich der mittelalterlichen Liturgie entnommenen, kurzen und knappen Gesten, um die allgemein bekannten Geschehnisse anzudeuten.

VERANSTALTUNGEN IM RAHMEN DES PROJEKTS:

  1. 28.3.2021: Laudes Palmarum – Livestreamingkonzert (Helmut List Halle Graz, 19:00–20:30)