Pivotal bodies – Körper am Drehpunkt

SCHULE: Bundesgymnasium und Bundesrealgymnasium Geringergasse, Wien
1110 Wien, Geringergasse 2
http://www.g11.ac.at

KULTURPARTNER: Künstlerhaus, Gesellschaft bildender Künstlerinnen und Künstler Österreichs
1010 Wien, Karlsplatz 5
http://www.k-haus.at

TEILNEHMERINNEN/TEILNEHMER:
Alter:
15–16 Jahre
Anzahl: 24

KURZBESCHREIBUNG:

Die Schülerinnen und Schüler des Bundesgymnasium und Bundesrealgymnasium Geringergasse setzen sich zusammen mit einer Choreographin und einer Tänzerin mit den Themen der aktuellen Ausstellung des Künstlerhauses "When Gesture Becomes Event" auseinander.

Das Projekt "Pivotal Bodies – Körper am Drehpunkt" fördert die Beschäftigung mit bildender Kunst durch Tanz und Bewegung. Eingesetzt als Methode ermöglichen diese, sich komplexen zeitgenössischen Themen anzunähern. Im Laufe des Projekts erarbeiten die Schüler/innen mithilfe der Künstlerin eigene Choreographien. Sie besuchen die Ausstellung und erforschen die Kunstwerke durch Tanz und Bewegung direkt vor Ort. Die Schüler/innen studieren in kleinen Gruppen eine Choreographie ein, wobei sie viel Eigeninitiative beweisen, kollaborativ arbeiten lernen und sich mit neuen, kreativen Arbeitsansätzen vertraut machen.

Nach mehreren Proben gibt es eine Endperformance, die zwar live stattfindet, aber gleichzeitig per Video aufgezeichnet und online gestellt wird. Dem digitalen Körper stellen die Teilnehmer/innen ihren realen Körper entgegen. Somit beschäftigen sich die Schüler/innen auf kreative Weise multi-disziplinär, gleichzeitig mit analogen Bewegungen und digitalen Diensten.