ATTAKK the TRAKK. Workshop für Jugendliche zur digitalen Selbstverteidigung

SCHULE: Volksschule und Mittelschule Integrative Lernwerkstatt Brigittenau, Wien
1200 Wien, Vorgartenstraße 50
http://www.lernwerkstatt.or.at

KULTURPARTNER: Kunstraum Niederösterreich
1010 Wien, Herrengasse 13
http://www.kunstraum.net/

TEILNEHMERINNEN/TEILNEHMER:
Alter:
11–14 Jahre
Anzahl: 38

KURZBESCHREIBUNG:

Der Workshop "ATTAKK the TRAKK" schafft ein Austauschformat für junge Menschen rund um Fragen zur digitalen Selbstverteidigung. Im Rahmen der und in Anlehnung an die Duo-Ausstellung "puzzled" des Kunstraum Niederösterreich macht der Workshop im Austausch mit den Schülerinnen und Schülern das sichtbar, was wir nicht sehen – die Spuren unserer Daten auf Internetplattformen. Dabei behandeln die Teilnehmenden die Frage, warum heute überhaupt von digitaler Selbstverteidigung die Rede sein muss.

Die Schüler/innen teilen sich in drei Gruppen auf und recherchieren zu den Themen Gesichtserkennung, Sicherheit im Netz und analoge versus digitale Identität. Danach vermitteln sie ihr Wissen an die gesamte Klasse. In spielerischen Aufgaben testen sie die Sicherheit von eigens erfundenen Passwörtern, versuchen so viele Informationen wie möglich aus einem Profil herauszulesen und kreieren "Antigesichter", die den Gesichtserkennungssoftwares entkommen können.

Mit künstlerischen Methoden, technischer Bastelarbeit und der Bereitschaft, Wissen zu teilen, bewegt sich dieser Workshop zwischen Cryptolabor und Theaterbühne und verweist auf eine informelle, das heißt widerständige und solidarische Wissensproduktion und -verbreitung.