Die lebendige Bibliothek

SCHULE: Höhere gewerbliche Bundeslehranstalt (Fachrichtung Tourismus) Krems an der Donau
3500 Krems an der Donau, Langenloiserstraße 22
http://www.hlfkrems.ac.at

KULTURPARTNER: Landestheater Niederösterreich
3100 St. Pölten, Rathausplatz 11
http://www.landestheater.net

TEILNEHMERINNEN/TEILNEHMER:
Alter: 16–17 Jahre
Anzahl: 22

KURZBESCHREIBUNG:

Das Projekt "Die lebendige Bibliothek" ist ein Beitrag zum Thema Erinnerungskultur. Schülerinnen und Schüler der Tourismusschule Krems gehen unter der Anleitung der Theaterpädagogin des Landestheaters Niederösterreich auf die Suche nach Geschichten von Verfolgung, Widerstand und Solidarität.

Zu Beginn sehen die Schüler/innen online ein Theaterstück und einen Kurzfilm. Sie recherchieren selbst Geschichten und erstellen mithilfe dramaturgischer Methoden daraus eine Spiel- und Textvorlage. Gemeinsam mit einem Regisseur besprechen die Projektteilnehmer/innen medienspezifische Gestaltungsmöglichkeiten. Anschließend erarbeiten sie ein Drehkonzept für die filmische Umsetzung des Materials. Sie filmen und schneiden eigenständig mit professioneller Unterstützung. In den Videos geben die Schüler/innen den bereits verstorbenen Zeitzeuginnen und Zeitzeugen ihre Stimme und setzen ausgewählte Episoden der Originalberichte im Medium Film künstlerisch um.

Die Endprodukte präsentiert das Landestheater Niederösterreich schließlich auf der eigenen Website in der Programmschiene "Erinnerungsbüro". Die "lebendige" digitale Bibliothek versammelt Erlebnisse von Zeitzeuginnen und Zeitzeugen, die durch die eindringlichen Videos nicht in Vergessenheit geraten.