Neues Leben in alten Räumen

SCHULE: BG Bludenz
6700 Bludenz, Unterfeldstraße 11
https://bg-bludenz.at

KULTURPARTNER: Stadtarchiv Bludenz
6700 Bludenz, Werdenbergerstr. 42
http://www.bludenz.at

TEILNEHMERINNEN/TEILNEHMER:
Alter: 16–17 Jahre
Anzahl: 23

KURZBESCHREIBUNG:

Im Mittelpunkt des Projekts “Neues Leben in alten Räumen“ steht das 1922 eröffnete Stadtmuseum Bludenz, das sich im Oberen Tor befindet. Die Dauerausstellung wurde in den vergangenen drei Jahren völlig neu konzipiert und am 14. Juni 2022 eröffnet.

Die Schülerinnen und Schüler des BG Bludenz erhalten daduch unmittelbare Einblicke in den Entstehungsprozess. Sie eignen sich bei Workshops mit dem Architekten, dem Gestalter und dem Kurator unterschiedliche Sichtweisen auf das neue Museum an. Dieses legt seinen historischen Schwerpunkt auf die Zeit des ausgehenden Mittelalters und der frühen Neuzeit. Der Stadt Bludenz ist es besonders wichtig, die Sichtweise der jungen Menschen auf dieses Thema zu erfahren, um eine zeitgemäße Vermittlung dieses Bereiches auch in Zukunft gewährleisten zu können. In den Workshops entwickeln die Jugendlichen Ideen für die Vermittlung der Thematik an Volksschulkinder. Ab Herbst treten einige Teilnehmende als Vermittlerinnen und Vermittler auf. Sie arbeiten aktuell bereits in der Betreuung des Museums mit. Sie nehmen an der Gestaltung der Audioguides teil. Die Handhabung dieser Geräte wollen sie den Besucherinnen und Besuchern des Museums zeigen. Bei der Eröffnung bringen sich die jungen Menschen ein, in dem der ganze Raum der historischen Altstadt miteinbezogen wird. Die jungen Kulturvermittelnden machen so die Menschen auf das neue Museum aufmerksam.

VERANSTALTUNGEN IM RAHMEN DES PROJEKTS:

(Änderungen aufgrund der Coronavirus-Präventionsmaßnahmen möglich)

  1. 14.6.2022-14.6.2022: Eröffnung des Museums (Stadtmuseum Bludemz, 18:00–20:00)