10001 L.U.R.I

SCHULE: Mittelschule Greiseneckergasse
1200 Wien, Greiseneckergasse 31
https://ms20.at

KULTURPARTNER: DIE BIBLIOTHEKARE
1030 Wien, Diesterweggasse 10
https://www.die-bibliothekare.at

TEILNEHMERINNEN/TEILNEHMER:
Alter: 13–15 Jahre
Anzahl: 25

KURZBESCHREIBUNG:

Die Schülerinnen und Schüler der Mittelschule Greiseneckergasse in Wien lassen sich von einer berühmten Filmszene mit Radioteleskopen und unbekannten Signalen aus dem Weltall inspirieren. Gemeinsam mit den Medienkunstschaffenden befassen sie sich mit Licht-Signalen und erforschen diese anhand von elektronischen LED-Matrixen. Die Jugendlichen setzen sich mit Programmcodes und Leuchtmustern auseinander, um diese zu ordnen, zu deuten, Fehler zu finden bzw. eigene Muster zu kreieren und die entsprechenden Codes zu schreiben. Sie eignen sich das Lesen von Codes und das Programmieren an und haben Spaß daran, Codes zu knacken. Sie machen mit der fehlerfreien Verkabelung ein fingiertes Lösungswort sichtbar, welches die LED-Matrizes aufgezeigen. Im letzten Schritt verwandeln sich die Jugendlichen mit bereitgestellten Kostümen in Forschende und setzen sich in einem abgedunkelten Setup mit ihren LED-Matrix-Ketten vor der Kamera in Szene. Sie sind selbst in die Geschichte involviert und werden so zu Darstellenden ihrer eigenen Sache. Sie erkennen, dass die abstrakte und trockene Programmierarbeit auch eine sinnliche, kulturelle, künstlerische und intellektuelle Ebene hat. Sie erfahren eine spannende neue Welt, in der sich ihnen viele Möglichkeiten bieten. Mit ihren neuen Fähigkeiten fördern sie auch ihre Konfliktresistenz und Problemlösungskompetenz.